title

Vermögenswerte nutzen

Vermögenswerte nutzen

Vermögenswerte nutzen

Dies ist der 8. Teil der Innovationsserie. Diesmal geht es um die Nutzung von Vermögenswerten. Lesen Sie gerne noch die Teile 1 bis 7:

Teil 1 Corona: Peppen Sie Ihre Innovationsfähigkeit auf

Teil 2: Gewinner und Verlierer

Teil 3: Neue Chancen 1

Teil 4: Neue Chancen II

Teil 5: Neue Chancen III

Teil 6: Chancen nutzen

Teil 7: Kundensegemente

Bessere Fragen durch gute Segmentierungen

Je detaillierter unsere Segmentierungen werden, desto einfacher ist es mit den richtigen Fragen mehr über die Bedürfnisse der Kunden herauszubekommen. Was will dieses Segment wirklich? Was wird diese Kunden erfolgreicher machen? Können wir Produktverfeinerungen vornehmen, die uns ihren Interessen näher bringen? Können wir neue Lösungen für einige Kunden entwickeln? Oder müssen wir nach Partnern in unserem Ökosystem suchen und können zusammen mit diesen neuen Wert bereitstellen?

Vermögenswerte betrachten

A steht für Assets. Welche Vermögenswerte können unsere Kunden nutzen und welche besitzen wir, mit denen wir Wert schaffen können. Verfügen wir vielleicht über eigene versteckte oder nur unzureichend genutzte Vermögenswerte, vielleicht ein Tool, welches wir nur intern nutzen, welches wir aber direkt unseren Kunden anbieten könnten. Könnten wir also eine Plattform Strategie anwenden? In der neuen Ökonomie ermöglicht die Nutzung von nicht voll ausgeschöpften Vermögenswerten, die man selber gar nicht besitzt, beeindruckende Geschäftsmodelle.

Plattform Strategien

AirBNB nutzt Räume, die nicht im eigenen Besitz sind. Uber nutzt Fahrzeuge, die anderen gehören und Facebook braucht den Content der Nutzer, um Werbung zu verkaufen. Diese Liste könnten wir nahezu unendlich fortführen.  Die Anwendung einer Plattform Strategie bedeutet die Orchestrierung eines vorhandenen Ökosystems. Die Begriffe Plattform und Ökosystem, die wir sehr schnell in Beziehung zu weltweit Markt dominierenden Unternehmen bringen oder eben zu natürlichen Ökosystemen, wirkt fast schon lähmend auf unsere Innovations Initiativen. Wir suchen nach radikalen und disruptiven Innovationen mit dem Methodenset der Startup Welt und übersehen dadurch die naheliegenden Chancen.

Kontinuierliche Innovation – Inkrementell on Speed

Inkrementelle und kontinuierliche Innovation werden in der zunehmend datafizierten Welt immer bedeutender. Wenn es gelingt die Infrastruktur zu entwickeln, mit denen Datenintelligenz und Netzwerkkoordination möglich werden. Bevor wir aber diese Infrastruktur entwickeln können, müssen wir die kleinen Ideen und Nischen finden, die gewaltig werden können. Wir können Sitze in Autos, Räume, Entwickler Talente, Mitarbeiter, Inhalte, Daten, teure und nicht voll ausgelastete Maschinen, die Vertriebskraft unserer Partner und Kunden, Bücher und vieles mehr nutzen, um Plattform Strategien zu verwirklichen.

In der Nähe suchen

Wir sollten also eher in unserer unmittelbaren Nähe nach den neuen wertsteigernden Lösungen suchen. Kleine Schritte sind der Schlüssel zum Erfolg. So wie in komplexen Umfeldern immer experimentiert, getestet, überprüft und angepasst werden muss. Haydn Shaughnessy und Fin Goulding schaffen dafür ein neues Framework. Auf der Innovation im Banking Konferenz haben Sie dazu einen spannenden Vortrag gehalten und uns einen ersten Einblick in Ihr neustes Buch gegeben, welches im Oktober erscheinen wird.

Innovation im Banking: Vortrag von Fin Goulding und Haydn Shaughnessy

Innovation im Banking Vortrag von Holger Gelhausen

Was ich für eine weitere wichtige Erkenntnis halte, ist die Tatsache, dass wir auch neue Werkzeuge und Methoden der Strategie benötigen. Gerade etablierte Unternehmen arbeiten mit einem veralteten Toolset und es gibt zu wenig Menschen in den Häusern, die sich mit Strategie beschäftigen oder beschäftigen dürfen. Deshalb empfehle ich auch noch das folgende Video der Innovation im Banking Konferenz, in dem wir viel über moderne Strategie Tools erfahren.

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Sorry, the comment form is closed at this time.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Sammeln macht glücklich

Briefmarken, Bierdeckel, Puppen, Figuren, alte Banknoten oder etwas so Wertvolles wie eine Markenuhr – die Sammelleidenschaft der Menschen kennt keine...

Schließen