title

Blog

Restart

Nur eine Woche ist vergangen. Sie verging schnell auch ohne einen Blogartikel, Tweet oder einen Facebook Eintrag geschrieben zu haben. Zum erstenMal seit einigen Jahren war ich nicht auf der next und die wenigen Blogbeiträge, die ich zu dieser Veranstaltung bisher lesen konnte, machen mich nicht traurig darüber. Es war eine entspannte und entspannende Woche am Comer See und in Zürich. Auch wenn das Wetter nicht besonders gut war.

Was mich aber an Italien immer wieder  so fasziniert ist, wie locker man dort das Leben zu nehmen weiss und mit wie wenig Organisation man auskommen kann, bzw. irgendwie weht durch Italien ja schon immer ein Hauch von Selbstorganisation, was natürlich nicht immer nur positiv ist.

Mit der Interneteuphorie scheint es in Italien auch noch nicht so weit her zu sein. Ich sah Kinder und Jugendliche, die mit knatternden Mopeds die Dörfer unsicher machten oder die guten alten Panini Alben mit Fussballspielern füllten. (Natürlich fuhren die Jugendlichen mit Mopeds und nicht die Kinder)

Leider konnte ich auch das deutsche Fernsehen empfangen und in deutschen Zeitungen über eine Landtagswahl lesen, bei welcher die „Nichtwähler“ die stärkste Fraktion stellten und bei der Parteien ihre eigenen Interessen über die, der Menschen in diesem Land stellen. Ich wurde nicht von den Aussagen von Herrn Ackermann zur Euro Krise, also den Chancen der Griechen ihre Schulden irgendwann einmal tilgen zu können, verschont.

Da kommen natürlich Fragen auf:

Sollte der Chef der deutschen Bank denn nicht über die Emotionalität von Finanzmärkten Bescheid wissen und gelernt haben, auch mal nichts zu sagen. Wobei Talk Shows verleiten leider zum inhaltslosen Geschwätz bzw. sind in ihrem Bestand ja darauf angewiesen. Und jede dieser Talk Shows aber auch unsere schwarz malerischen Nachrichtensendungen erhöhen die Verzweiflung der deutschen Bevölkerung. Und Verzweiflung ist ja alles andere als ein guter Ratgeber, führt sie doch nur in seltenen Fällen zur erforderlichen Aufbruchstimmung. Neue Ideen, neue Lösungen und Kreativität sind gefordert und nicht Apathie

Die Banken haben ja mit Griechenland mehr als nur eine Gemeinsamkeit. Neben der Tatsache, dass sie mal wieder Teil und Lösung des Problems sein sollen, erinnert mich die Art und Weise, wie wir die Banken betrachten und wie über sie in Zeitungen berichtet wird,  doch irgendwie an die griechische Mythologie. Sie wirken wie Gottheiten, die man zwar kritisieren kann, deren Antwort (Bestrafung) aber fürchterlich sein wird. Auch  kann oder will man einfach nichts gegen deren Ausuferungen tun. Alles scheint erlaubt solange die scheinbar freien Märkte scheinbar frei bleiben.

In einer Ausgabe des Handelsblattes lesen wir z.B. Kritik  an den Banken, dem Finanzsystem und sogar an unserem Wirtschaftssystem, um aber nur wenige Seiten weiter erkennen zu müssen, dass man nach wie vor an die Gottheiten und deren Regelwerk zu glauben scheint, weil man einfach nicht in der Lage ist in anderen und neuen Kategorien zu denken. Unser Denken und unsere Sprache beherrscht uns. Unsere selbst geschaffenen Systeme fesseln uns. Die Grösse und Bedeutung der Key Player verschlingt und verschleiert die gute Arbeit der kleinen und an der sozialen Komponente des Bankings orientierten Banken.

Social Banking?

Da wir mit unserem Hund in Urlaub waren, mussten wir häufiger anhalten und sind dann immer kurz von der Autobahn abgefahren. In den kleinen Orten und Dörfern kann man die Arbeit der vielen Genossenschaftsbanken und Sparkassen vor Ort erkennen. Bankdienstleistungen sichern die sozialen Strukturen innerhalb der Region. Angesichts leerer kommunaler Kassen werden diese Banken zukünftig noch viel stärker benötigt. Sie sollten diese Chancen erkennen und sich angelehnt an den Herausforderungen der Zukunft erneuern. Dafür sollten die Schiffe (West LB; etc.) aber nicht mehr auf den Weltmeeren mitsegeln wolldafüren,  denn dafür sind ihre Boote einfach nicht geeignet.

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:

#Finance20. Neuer Blogbeitrag. Ein #Blog macht Pause - Es gibt ein #Testbild - bin bald wieder da http://ow.ly/1Ijzf

Schließen