title
Nach vorne schauen

Nach vorne schauen

Was bleibt vom Jahr 2018? Geschichte wiederholt sich. Manches wurde besser, manches schlechter, einiges anders. Ein einziger Eindruck, der erwähnswert wäre: Die Kraft der Digitalisierung hat viele Entscheider im vergangenen Jahr erwischt und viele falsche Entscheidungen hervogerufen, die wir im nächsten Jahr dann zu spüren bekommen. Die Lange Lunte wird überall zum großen Knall. Der Rest ist Musik. Hier sind meine 100 Lieblingssongs des Jahres 2018.

 

 

Auch 2019 wird uns die Technologie unerbittlich vor sich hin treiben. Deshalb müssen wir uns viele Fragen stellen:

 

  • Wollen wir weiterhin als Fan Boys von Steuerbetrügern wie Apple agieren?
  • Wollen wir akzeptieren, dass Unternehmen wie Facebook skrupellos unsere Daten nutzen und vor allem weiter verkaufen?
  • Können wir tatenlos mit zusehen, wie Google und andere Unternehmen versuchen den weltweiten Wettbewerb auszuhöhlen?
  • Kann es gut sein, dass Amazon zum Grundversorger der digitalen Wirtschaft wird?
  • Wollen wir 5 bis 6 weltweit agierenden Unternehmen die Kontrolle und Steuerung unserer Haushalte und unseres Zusammenlebens überlassen, wenn deren Smart Voice Systeme in unsere Häuser eingezogen sind?
  • Können wir einen Innovationsbegriff und -ansatz finden, der die echten Bedürfnisse aller Menschen im Kern trägt und der das Ziel verfolgt den Bewohnern der Welt ein freies und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen?
  • Können wir auf Basis dieses Innovationsprozesses Technologien wie künstliche Intelligenz und Blockchain sinnvoll nutzen?
  • Wann tun wir was für uns, statt für das eine Prozent?
  • Ist Europa trotz allem die letzte Chance für eine Gesellschaft, die nicht durch Monopolunternehmen bestimmt wird, sondern durch einen neuen Vertrag aller Menschen untereinnder?
  • ….

 

Für 2019 wünsche ich mir, dass wir es schaffen, mehr Unternehmen und Geschäftsmodelle ins Leben zu rufen, die nach Commons Prinzipien funktionieren. Wir brauchen digitale Plattformen, die nicht zu beherrschenden Monopolen werden, sondern Plattformen die Freiheit und Demokratie stützen.

 

Deshalb wünsche ich mir, dass wir Innovation nach menschlichen Werten und Prinzipien hervorbringen. Außerdem wünsche ich mir, dass wir die großen digitalen Monopole in ihre Schranken weisen. Dafür benötigen wir starke und kluge Politiker und auch juristische Maßnahmen. Der Kunde ist schon lange nicht mehr in der Lage durch seine Nachfrage darüber zu entscheiden, was gut und was schlecht für ihn und diese Welt ist. Wollen wir menschlich bleiben und Technologie nutzen oder wollen wir zu Technologie werden. Diese Frage steht auch über dem Jahr 2019 und dann gibt es Musik. Ich wünsche einen guten Rutsch und hier meine Lieblingsalben 2018

 

 

Photo by Jordan McQueen on Unsplash

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Heute ist Heiligabend
Heute ist Heiligabend

Manchmal kommt zur richtigen Zeit ein Heiland auf die Welt. So könnte es vor mehr als 2000 Jahren gewesen sein,...

Schließen