title

Blog

Heisst meine Geldbörse bald Swagg?

Das amerikanische Unternehmen Qualcomm wird gegen Ende des Jahres eine Geschenkkarte für das Mobiltelefon anbieten. Dies soll aber nur ein Schritt auf dem Weg sein, Kreditkarten durch das Mobiltelefon zu ersetzen.

Qualcomm möchte die mobile Geldbörse entwickeln

In einer Keynonte vom vergangenen Samstag stellte CEO Paul Jacobs diese Neuerungen und seine Vision dar:

So we can purchase and personalize gift cards, share them with our friends, exchange them with stores we like better. We can use them to buy stuff wherever we are. We can receive personalized offers, We can get loyalty points, manage our rewards programs.”

Dabei ist die Geschenkkarten Applikation im US Markt eigentlich gar keine Neuerung. Erst in Verbindung mit der Vision eine mobile Geldbörse anzubieten, gewinnt die Ankündigung an Bedeutung.

Hier geht es zur Originalnachricht

Die Bank in der Hosentasche kommt immer näher und die Enträumlichung der Bankgeschäfte nimmt damit weiter seinen Lauf, auch wenn gerade einige Banken neu an den Start gegangen sind, die vor allem auch auf Filialen setzen. Bleibt die Frage, ob sie dies tun, weil es ein sinnvolle und gut geplante Überlegung ist oder eher weil, es immer schon so war bzw. so gemacht wurde. Beide Entwicklungen wird man weiter beobachten müssen.

Das zumindest die bargeldlose Gesellschaft auch von Finanzunternehmen wie z.B. Visa (ok, da gibt es natürlich Interessen) gewünscht und erwartet wird, kann man in diesem Artikel aus dem Telegraph nachlesen.

Steve Perry, executive vice president of Visa Europe, says cash is expensive – a cost on society – and should be replaced by a cashless society.

Und noch ein interessantes Zitat aus dem Artikel, der natürlich die vollständige Abschaffung von Geldmünzen und -scheinen auch nicht in Aussicht stellt.

Jenkins believes contactless mobile phones are the future and will open the door to fully mobile banking. Soon enough, people will be receiving, making and managing their payments on mobile phones, he reckons. In Africa, six million people are already paying for goods on their mobiles, proving that electronic payment systems can be more reliable and secure than cash.

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Volksbank

    Geldmünzen werden erst mit der nächsten Inflationswelle abgeschafft. 😉

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Augemented Reality without privacy

Das neue Jahr kommt mir erstaunlich schnell vor. Als habe irgendwo jemand ein Gas Pedal betätigt. Technologisch betrachtet, scheint "Mobile"...

Schließen