title

Blog

Handeln statt weinen

In Deutschland geistert gerade der offene Brief der Musikindustrie an Frau Merkel durch die Gazetten. Die Entdeckung der Nische, ermöglicht durch das Internet überflutet den Markt mit Musikstücken. Viele sind schlecht und werden niemals einen Abnehmer finden, viele sind allerdings sehr gut. Die Talentauswahl wird dadurch ein Stück weit demokratisiert. Es können nicht mehr nur jene mit Musik Geld verdienen, die das Glück hatten durch eine Plattenfirma oder einen Talentscout entdeckt zu werden, der zufällig genau diese Art von Musik mochte und somit über einen Plattenvertrag und entsprechende Promotion die Chance hatte in Funk und Fernsehen solange gespielt zu werden, bis sich auch entsprechende Käufer gefunden haben.

Die aus Sicht der Musikindustrie gute alte Zeit ist vorbei.  Mangels eigener Ideen und neuer moderner Geschäftsideen hilft da nur noch der Ruf nach dem Staat. Leider unter Beteiligung zahlreicher sogenannter Künstler, die offensichtlich nicht wissen was sie tun.

Das man mit den Veränderungen auch anders umgehen kann, zeigt momentan die Band Radiohead. Zunächst bot man den Fans die Möglichkeit das letzte Album für den Preis im Internet downzuloaden, den man bereit war zu zahlen, jetzt haben die Fans die Möglichkeit einen aktuellen Song der Band zu remixen und ins Internet hochzuladen. Spannend wird es nun sein, zu beobachten, wie Radiohead mit diesen Songs umgeht. Was erhalten die Künstler und was wird aus dem geistigen Eigentum.

Prinzipiell läßt sich hieraus die Empfehlung an deutsche Musiker ableiten – zumindest an die, die den offenen Brief unterschrieben haben, die anderen sind da eh schon weiter – sich dem Mediume einfach zu nähern und auch mal die ein oder andere Idee einfach auszuprobieren. Lustig ist ja ohnhin, dass auschließlich solche Künstler unterschrieben haben, die in die Kategorie „Massengeschmack“ einzuordnen sind.

electrOUncle

_________

Und hier geht es zu Radiohead

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Das ist Fidor

Schon Online. Die Seite sieht schon mal ganz gut aus. Muss ich doch demnächst mal ausprobieren. electrOUncle

Schließen