title

Blog

Ganz kurz

Die Zeit, die liebe Zeit. Bitte gib mir doch ein wenig Zeit. Ein kurzer Beitrag für den Donnerstag. Verbraucher drohen mit Verbrauchermacht und wollen ein Marke boykottieren. Ist das schlimm? Viele Menschen fordern eine sachlichere Debatte. Was bedeutet eigentlich Sachlichkeit? Und in welchem Interesse wird Sachlichkeit gefordert. Ich bin amüsiert: Viele Internetblogs schreiben beinahe täglich vom „sogenannten neuen Verbraucher“ und kaum scheint es hier wirklich Entwicklungen zu geben, schreit man nach mehr Sachlichkeit. Der Konsument ist souverän und kann für sich entscheiden, was er kaufen möchte oder auch nicht. Was soll schlimm daran sein nach moralischen Prinzipen zu entscheiden? Zumal sich die Produkte ohnehin immer mehr gleichen und es manchmal schwer fällt überhaupt ein Entscheidungskriterium zu finden. Ich breche hier ab.der electrOUncle   

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Verbrauchermacht II

Aus gegebenem Anlaß. Am Freitag im Adzine Blog gefunden.  -- > Und  seit  heute rufen sogar die ersten"Oppertunitäts Weltmeister" zum...

Schließen