title

Blog

Finovate 09-Ein kurzer Blick in die Zukunft

Ende September ist in den USA die Veranstaltung Finovate 09 zuende gegangen. Auf dieser Veranstaltung, die finovate09treffen sich junge und etablierte Technologie Unternehmen aus der und stellen dort  ihre Innovationen vor. In diesem Jahr haben über dreissig Unternehmen teilgenommen. Eine beeindruckende Zahl, die belegt, dass in den USA nicht nur besonders viele  Banken sterben sondern auch  – wahrscheinlich davon inspiriert – zahlreiche neue Ideen enstehen, mit welchen die Finanzwelt modernisiert wird. Schumpeter würde dies wohl schöpferische Zerstörung nennen.

Besonders interessant oder auch traurig, dass nur wenige Innovationen von den Banken selber kommen. Ähnlich wie in der Musik- und Verlagsbranche scheint man die Bedrohung bzw. die neuen Herausforderungen durch das Internet noch nicht richtig realisiert zu haben. In der Bankenbranche – so denkt man wohl – können und dürfen Innovationen nur von den Banken und Finanzunternehmen selber kommen. Was erfinderische Geister mit Hilfe des Internets anders oder besser machen als bisher, wird in der Regel nur müde belächelt.

Doch Stop: In den USA ist man – wie immer wenn es um das Internet geht – schon einige Schritte weiter. In Sachen Bank Innovation steht es um Deutschland doch wesentlich schlechter. Nur wenige Unternehmensgründungen oder Start ups sind überhaupt in der Finanzbranche anzuordnen. Und die wenigen, die den Sprung in die fast überregulierte Branche wagen, sind überwiegend Kopien internationaler Vorbilder, wobei einige davon (smava, kontoblick, etc.) durchaus beachtenswert sind. Kundenzentrierte technologische Innovationen von Banken fehlen nahezu gänzlich. Nicht unerwähnt bleiben darf hier natürlich, dass mit der Fidor Bank AG ein Unternehmen existiert, dessen Ansatz einer reinen Online  Community Bank durchaus als weltweit einzigartig angesehen werden darf.


Was ist die Finovate ?

Die Finovate ist eine zweimal jährlich stattfindende Veranstaltung durchgeführt von Online Financial Innovations einem Markt- und Technologieforschungsunternehmen aus den USA. Die Finovate Konferenz als Hauptveranstaltung findet in der Regel im Herbst eines Jahres statt.

Sie zeigt die besten und neusten technologischen Entwickungen (Innovationen) in der Finanz- und Bankenbranche. Daran nehmen sowohl etablierte  als auch aufregende junge Start Up Unternehmen teil

Die Teilnehmer werden dabei in einer Art Voraussscheidung ausgewählt und haben dann die Gelegenheit einer breiteren Öffentlichkeit in einer siebenminütigen Präsentation ihre besten und neuste Ideen bzw. Entwicklungen vorzustellen.

Die Finovate Startup Veranstaltung (Frühjahr eines Jahres)  zeigt die innovativstenFinanz und Banktechnologie Start Up Unternehmen. Die Veranstaltung ist ein Mix aus einer Auswahl von Firmen Präsentationen  (ohne Folien) mit einer Möglichkeit zum Networking mit und zwischen den teilnehmenden Start Ups.

Die OFI gibt zusätzlich einen jährlichen Online Banking Report heraus und betreibt den bekannten Finanzblog www.netbanker.com

Leider konnte ich die Veranstaltung selber nicht besuchen. Neben finanziellen und zeitlichen Gründen ist vor allem auch meine Flugangst dafür verantwortlich. Ich fliege prinzipiell nicht länger als 4 Stunden. Deshalb muss ich für die kurze Zusammenfassung der Veranstaltung auf andere Blogs zurückgreifen, die sehr rege und informativ berichtet haben.

Anscheinend gilt aber auch für die USA, dass solche Veranstaltungen kaum von Angestellten der Finanzbranche besucht werden. Es nahmen vor allem Berater, Technik interessierte, Internet- und Social Media Enthusiasten Teil. Dieses Phänomen konnte ich im vergangenen Jahr auch in Deutschland erleben. Während sich auf der next banking überwiegend Internet Experten  über neue Ansätze in und für die Finanzwelt austauschten, trafen sich auf dem Finance Forum in Wiesbaden die Vertreter von Banken und Versicherungen. Kognitive Dissonanz kam da nirgendwo auf. Man diskutiert untereinander und nimmt den jeweils Anderen nicht oder als nicht vollwertig wahr. Man könnte meinen, dass die einen Veränderung wollen, aber nichts bewegen können. Während die Anderen weder Veränderung noch Bewegung wollen. Wie so oft begegnet man einander mit Unverständnis und Misstrauen, obwohl man nur gemeinsam erfolgreich sein kann.

Im Mittelpunkt der Finovate Darbietungen standen offensichtlich Tools und Services um  „fianzielles Wohlbefinden“ bzw. Zufriedenheit mit „finanziellen Handlungen“ zu erreichen oder zu verbessern. Die meisten
Ideen kamen dabei aus der Kundenperspektive. Offensichtlich besteht also eine Diskrepanz zwischen dem was Banken wollen und dem was Kunden brauchen. Die teilnehmenden Unternehmen konzentrierten sich auf Lösungen, welche den Umgang, die Verwaltung und die Abwicklung von Geldgeschäften vereinfachen und transparenter machen. Die Bedürfnisse des Verbrauchers gehen vor.

Der  bekannte Social Finance Bloger Christopher Langlois beschreibt dies so:

Finovate 2009 was all about providing tools and services to help american people reach financial wellbeing in a personalized, transparent and convenient way. Most demoing companies focus on helping people better manage their money and improve their spending behaviour.“

Interessante Frage am Rande

Die ich mir auch immer wieder stelle. Koennen Finanzinsitute ueberhaupt Fans gewinnen oder anders formuliert, kann Geld wirklich Spass machen

Two companies have been named a few times, Amazon and Apple, for their unique ability to drive an outstanding level of customer advocacy via their simple and intuitive interface and their best-of-breed user experience. Even though it makes sense to aim for the best, I still wonder how financial institutions could ever have real ‚fans‘? Can trading Stocks or finding the best Mortgages ever be fun? What’s your take on this?

Da wäre sie also wieder die Frage, ob Geld wirklich Spass machen kann. Ob Finanzen ein Thema sind, welches Menschen dazu bewegen kann mit Begeisterung einer Marke zu folgen und diese als Markenbotschafter weiter zu bringen. Aktuell und auf Basis der Art und Weise wie unsere Generation mit dem Thema gross geworden und sozialisiert wurden ist  kaum vorstellbar. Aber in jedem Fall ein erstrebenswertes Ziel.

Die Gewinner

Auf der Veranstaltung werden in jedem Jahr einige herausragende Ideen mit einem Award belohnt. Hier die Sieger:

BankVue´s Kasasa
Ertag 21.9 million US Dollar, 164 Mitarbeiter

Kasasa bietet einen speziellen Service fuer Regional und Community Banken an. Das Mutter Unternehmen BankVue entwickelte eine Produktplattform  mit einem Online Spar Angebot enthaelt, welches Spenden fuer wohltätige Einrichtungen und Prämien vorsieht, um dadurch Kunden Loyalität zu erzielen. Die Nutzer von Kasasa kombinieren dadurch ihre Marketing Investitionen, können diese effizienter zur Imagepflege einsetzen, wodurch sich die Chancen im Wettbewerb mit nationalen Grossbanken verbessern lassen.

http://www.bancvue.com/

Credits  Com

Credit.com stärkt Verbraucher indem sie diesen leicht verständliche Informationen über Geld, Kredite, Darlehen und vieles mehr zur Verfügung stellen.  Dabei arbeitet man mit vertrauenswürdigen  Finanzexperten und ausgewählten  Unternehmen mit dem Ziel zusammen den Online-Kunden aufschlussreiche Tipps, nützliche Tool und günstige Angebote zur Verfügung zu stellen.

Auf der Finovat09 wurde die Kredit Report Karte vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Tool, welches den Nutzern die Attribute darstellt und verständlich macht, welche Darlehnsgeber, Areitgeber und andere nutzen, um wichtige für das finanzielle Leben des Kunden relevante Entscheidungen zu nutzen

Es geht also darum die entsprechenden Grundlagen und Daten verständlich und interpretierbar zu machen.

http://www.credit.com/

Digital Insight (Intuit

Digital Insight ist der führende amerkianische Anbieter von Online-Banking-Dienstleistungen für  Banken und Kreditgenossenschaften im mittleren Marktsegement . Im Angebot sind On-Demand-Anwendungen für Verbraucher und Unternehmen: Internet-Banking, Online-Kredite, Elektronische Rechnungsstellung und -bezahlung, etc.

Ausgezeichnet wurde die Integration einer Anwendung zur Online Steuererklärung in das Online Banking.

http://www.digitalinsight.com/home/solutions/consumer/ttob

Silver Tail Systems

Silver Tail Systems ist ein Anbieter von Sicherheitssoftwareprodukten der neusten Generation, welche Internetnutzer und Banken vor Betrug schützen soll. Ausgezeichnet wurde das Unternehmen für den Ansatz proaktiv und in Echtzeit Betrugsversuche auf Internetseiten zu entdecken und diese zu unterbinden.

http://www.silvertailsystems.com/

Yodlee

Yodlee ist ein Technologieunternehmen, welches einfache und kundenfreundliche Online Finanz Lösungen anbietet. Dazu gehört u.a. ein vollständige Personal Finance Management Lösung fuer Banken. Daruerber hinaus bietet Yodlee eine Entwicklungsplattform mit einer offenen API an. Auf der Finovate wurde Yodlee für den neuen FinanzApp Store ausgezeichnet, der nach dem Vorbild des iphone App Stores konzipiert wurde

http://corporate.yodlee.com/2009_09_29_y10.shtml

Und hier die Favoriten von  Christopher Langlois (Visible Banking)

Kasasa

Wurde oben bereits erwähnt. Kasasa nutzt selber sehr aktiv Social Media. Hier kann man das Unternehmen verfolgen:

twitter,

blog,

youtube

facebook

Yodlee

Auch bereits erwähnt. Hier beschreibt Christopher Langlois warum er dieses Unternehmen zu seinen diesjährigen Favoriten zählt:

I love the latest release of Yodlee’s MoneyCenter: its much-improved user interface, better use of the outstanding volume of data Yodlee has aggregated all these years, and the launch of its own FinApp Store.

Smarty Pig

SmartyPig hat seit dem Launch ohne Werbung und mit wenig Marketing 250 Millionen US Dollar an Einlagen generiert. 15 Mitarbeiter.

SmartyPig erlaubt Kunden die Eroeffnung von Ziel orientierten Sparkonten sowie die Einladung von Familienmitglieden und Freunden, damit diese bei der Zielerreichung helfen können. Dafür wird auch Facebook, My Space und Twitter und 20 weitere Social Media Plattformen genutzt. Dies erreicht man über ein vollständig anpassbares Widget . Smarty Pig kann auch in Kombination mit jedem herkoemmlichen Online Banking Angebot genutzt werden. Smarty Pig kooperiert mit Anz Money und ist weltweit auf der Suche nach weiteren Kooperationspartnern

http://www.smartypig.com

Strands
(moneystrands)

Strands bietet Personal Finance  Management Lösungen für Finanzunternehmen an. Zu den Nutzern der White Label Lösung gehört die Spanische BankBBVA  (Community Tu Cuentas).  BBVA ist gleichzeitig Investor bei Strands. Möglicherweise ein Indiz dafür, dass Banken durchaus daran glauben das Personal Finance Management ein entwicklungsfähiges Geschaeftsmodell darstellt. Auch die hollaendische ING pilotiert aktuell mit Strands Technologie

Die Plattform, die auch mobilen Endgeräte unterstützt, wird derzeit weiter entwickelt. Kürzlich wurde eine Zusammenarbeit mit savings.com vereinbart, um gemeinsam Coupon Angebote   auf der Basis der  Transaktions Akivitaeten der Nutzer unterbreiten zu koennen. Strands steht für intuitive Online Anwendungen, die gleichzeitig den Verbraucher bzw. Nutzer stärken.

https://money.strands.com/

Hier ist der vollständige Artikel von Christopher Langlois zur Finovate, mit vielen zusätzlichen Informationen und Videos.

http://clanglois.blogs.com/internet_banking/2009/10/finovate-2009-wrap-up.html


Hier noch kurz eine weitere

Inhaltliche Zusammenfassung der Veranstaltung von Charis Palmer

However it is the broader theme of personalisation that seemed to be the driving force behind many of the companies seeking to hit on the next big thing in financial services. iGoogle-type dashboards, drag and drop functionality, and the ability for consumers to micro-manage their own data were common features on display at Finovate.

Neben den bereits genannten Ausstellern wurde  von Charis Palmer auch auf www.blingnation.com aufmerksam gemacht.

Durch Bling Nation koennen Verbraucher mit jedem Mobiltelefon Produkte bezahlen. Dafuer wird nur ein Sticker mit RFID Chip benoetigt, der auf das Telefon geklebt wird und dadurch beruerhungsloses Bezahlen ermoeglicht. Über ein ähliches Produkt (paydot) hatte ich hier auch schon einmal geschrieben

Dieser Artikel wurde durch die folgenden Blogeintraege inspiriert von:

http://bankingreview.blogspot.com/

http://www.techcrunch.com/2009/09/29/roundup-financial-startups-demo-their-dashboards-at-finovate/

http://www.netbanker.com/2009/09/bancvue_creditcom_digital_insight_intuit_silver_tail_systems_and_yodlee_named_best_of_show_at_finova.html

Bleibt zum Abschluss die Frage: Wie sieht es bei uns aus? und der Aufruf an alle Unternehmen im deutschsprachigen Raum hier kurz ihre Geschäftsidee (natürlich nur, wenn diese schon öffentlich ist) vorzustellen. Würde mich freuen, wenn vor allem die Unternehmen meiner Social Finance Liste reagieren würden.

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Ekomini sorgt für finanzielle Bildung

Das kanadische Unternehmen Ekomini macht sich um die finanzielle Bildung von Kindern verdient und bietet Eltern eine patientiertes Tool -...

Schließen