title

Blog

Dornröschen bitte wach küssen

Wer küsst Dornröschen wach?

Die Welt steckt in einer Krise. In einer Bankenkrise. Das ist vielleicht etwas kurz gegriffen, aber man liest und hört aktuell ja sehr viel davon, also muss man auch hier darüber etwas lesen können.

Wenn man in einer Krise steckt, sucht man nach Auswegen. Nur wer hat die Lösung bzw. weist uns den Weg. Es gibt da eine Bankengruppe der würde ich etwas (Einiges) zutrauen. Leider wissen die Mitarbeiter , Mitglieder und Kunden anscheinend noch nichts davon. Man muss Dornröschen wachküssen, denn „Sie“ ist nach wie vor (oder wieder) hochmodern. Manchmal muss man nur lange genug schlafen.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken gehören ihren Mitgliedern und habe die Nähe zu ihren Kunden und den Menschen in der Region noch nicht verloren. Natürlich müssen und versuchen auch sie sich aktuellen Markt- und Verbraucheranforderungen anzupassen und dies ist in vielerlei Hinsicht auch erforderlich. Wenn es aktuell überhaupt eine Bankengruppe gibt, die von der Krise profitieren könnte, dann diese.

Werte wie Selbsthilfe, Selbstverantwortung und Selbstverwaltung bilden sozusagen den genetischen Code der genossenschaftlichen Gruppe, seit 1843. Wer darüber hinaus seine eignen Kunden noch kennt und Ihnen täglich begegnet, wird sich in der Regel davor hüten dessen Geld in unkalkulierbare und risikoreiche Projekte zu stecken. Banken für die der Kunde in erster Linie ein Mensch ist und keine Karteileiche oder nur eine Kontonummer, haben andere Geschäftsmaximen und mit Hilfe des Internets ergeben sich auch genügend Möglichkeiten die Nähe zum Kunden mit modernen Medien aufrecht zu erhalten und vielleicht sogar noch zu verstärken.

Die Volksbanken Raiffeisenbanken eigentlich ideale Voraussetzungen für das Internet und hier insbesondere für die aktuellen und zukünftigen Trends „Social Media“ und „lokale Nische“. Es muss Ihnen nur mal jemand sagen.

Schon heute bilden die Mitglieder der Volksbanken Raiffeisenbanken die größte deutsche Community. Auch wenn es noch keine Online Community gibt. Mehr als 16 Millionen Mitglieder. Bei studivz, schülervz und meinvz sind es aktuell nur etwas mehr als 11. Millionen. In diesen vernetzten Mitgliedern, die stimmberechtigter Teilhaber ihrer Bank sind, steckt schlummerndes Potential für Crowdsourcing, Peer to Peer Production, Co – Innovation, Mass Customization, Social Commerce, Social Media etc. Darüber hinaus natürlich die Möglichkeit für faire Produkte und für die Förderung regionaler Märkte z.B. mit regionalen p2p Kreditportalen für die Finanzierung von Schulprojekten, Kindergärten etc. Für Arbeitsplätze und und und.

Oder ist das mal wieder zu naiv gedacht. Also ich bin für wach küssen!

electrOUncle

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:

Koeln naht und social media funktioniert wieder using ping fm nice Service

Schließen