title

Blog

Die Zukunft des Wirtschaftens: Constructive Capitalism

An Karneval wird ja die Welt auf den Kopf gestellt. Die Verhältnisse kehren sich für einige Tage um und die Narren übernehmen das Ruder. Moment mal – Die Narren übernehmen das Ruder? Wenn man die Ereignisse der letzten Monate einmal Revue passieren lässt, dann liegt die Schlussfolgerung nahe, dass die Narren schon lange am Ruder sind. Es ist an der Zeit unsere Form des Wirtschaftens intensiv zu hinterfragen und sich auf die Suche nach einem konstruktiven Kapitalismus zu begeben. Deshalb empfehle ich das Anschauen dieses Vortrages von Umair Haque Direktor  des Harward Media Labs mit dem Titel Constructive Capitalism.

http://www.daytona.se/sessions/vol2/umair

Was dieser Vortrag eindrucksvoll darstellt ist, dass wirtschaftliche Weiterentwicklung nur über Werte und an diesen orientierte Produktion stattfinden wird. Und das es neuer Institutionen und Organisationen bedarf, welche herkömmliche Prinzipien des Wirtschaftens über Bord werfen. Vor der Finanzbranche  wird deshalb noch ein weiter Weg der inhaltlichen Konsolidierung liegen. Nachhaltigkeit und Menschlichkeit stellen sich auch nicht durch Social Media Marketing (das Thema gerät in der Branche ja langsam ins Blickfeld) ein. Vielleicht schließt sich Social Media und Marketing sogar aus: Solange man eben in Social Media nur eine neue Marketing Disziplin sieht, ist das Scheitern bereits irgendwie vorauszusehen, denn Werte müssen  ( vor allem im Zeitalter des Read Write Web) gelebt und können nicht einfach“Marketing technisch“erzeugt und vorgespielt werden. Social Media Marketing bedeutet Gespräche  führen und menschlich kommunizieren. Gespräche entstehen jedoch nicht, wenn ein Gesprächspartner dauerhaft versucht den andern zu manipulieren und zu übervorteilen. Social Finance muss deshalb auch mehr sein als Social Finance Marketing.

Also bitte sofort ansehen

electrOUncle

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
„Star Finanz goes Mobile“

Die Bedeutung des mobilen Kanals nimmt offensichtlich zu. Mehr als 10 Millionen Deutsche gehen inzwischen über ihr mobiles Endgerät im...

Schließen