title

Blog

Dave Allen wunderte sich schon in den Achtzigern!

So ging Bank gestern

In den achtziger Jahren lief im deutschen Fernsehen eine Comedy Show. Der Protagonist dieser Show war Dave Allen, der in einem Studio alleine auf einem Stuhl saß, während der 45 Minuten wie ein Schlot rauchte und dabei – wie es sich gehört – häufig an einem Whikey Glas nippte. Zwischendurch wurden Sketche gezeigt. Die Sendung lief im deutschen Orignal mit Untertiteln.

Der Humor des aus Irland stammenden und in Großbritannien sehr bekannten Komikers war natürlich sehr britisch. Also schwarz, voller beißendem Spot und ohne jegliche Rücksichtnahme.

Dank youtube habe ich Dave Allen in den letzten Tagen wiederentdeckt und dabei einen kurzen Ausschnitt gefunden, in dem er sich mit Banken beschäftigt. Wobei Sie sich in die achtziger Jahre zurückversetzen müssen. Wie würde dieser Sketch wohl im Jahr 2010 aussehen? Dave Allen is leider im Jahr 2005 verstorben.

Und so geht Bank heute

Aktualisierung 26.09.2010: Bei Frank Mayer habe ich diesen schönen Blog Artikel mit dem Titel: So geht Bank heute gefunden, der doch sowas wie die Vorlage für eine moderne Variante des Dave Allen Spots sein könnte:

Selbst gestandene Banker meinen doch allen Ernstes, ihr Arbeitgeber nimmt das Geld der Sparer für einen kleinen Zins und verleiht dieses zu höheren Zinsen dann weiter. Diese Geschichte hält sich so hartnäckig wie die Sache mit dem Klapperstorch. Wäre dem wirklich so, hätte den  Banken ihr Privileg der Geldschöpfung weggenommen. Und der Banker wäre wohl längst arbeitslos geworden…(Originalbeitrag Weiter lesen)

Aber nun zu Dave Allen on Banks

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=c5y_gE1Rb1Y]

Es scheint so einfach zu sein einen Verbraucher zu begeistern. Eine einzige Regel führt zur Revolution: Brechen Sie jeden Tag eine Regel der Branche



Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Ohlerich

    Oh, ja, sein Humor ist Zeitlos. Eine kleine Dosis Dave Allen abendlich via Youtube auf dem iPad macht einem klar,wie vorhersehend und dünn manch aktuelle Diskussionen sind.

    • electrouncle

      Ja ich bin auch so froh ihn wiederentdeckt zu haben. Er war mir zwischenzeitlich vollkommen entfallen. Ich erinnere mich aber mit welcher Begeisterung ich Ihn damals gesehen habe und genauso ist es heute. Einfach Zeitlos. Was entweder an seiner Genialität oder der Berechenbarkeit der Menschheit liegt. Oder an Beidem

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Sechs Fragen von Boris, sechs Antworten von Marco Ripanti

Marco Ripanti ist Gründer und CEO der ekaabo GmbH, die u.a. die Identitätsplattform yiid.com entwickelt hat. Er ist ein ausgesprochener...

Schließen