title

Blog

Das Ende der twitter Liste

Heute ist der 18. März 2010. Ich erkläre hiermit offiziell das Ende meiner Twitter Liste. Mehr als 100 Finanzunternehmen sind nunmehr mit einem eigenen twitter Account mehr oder weniger aktiv.

Es macht deshalb keinen grossen Sinn mehr jede neue Aktivität aufzuführen und zu verfolgen. Auf der einen Seite ist der Aufwand kaum noch zu bewältigen und auf der anderen Seite wäre die Fortführung der Liste fast gleichzusetzen mit der Darstellung aller E- Mail Adressen Deutschlands, denn schon bald werden ein oder mehrere twitter Accounts pro Finanzunternehmen ganz normal sein.

Natürlich werde ich nicht aufhören die twitter Aktivitäten der Banken zu beobachen und immer mal wieder auf – nach meiner Bewertung – postive oder negative Beispiele hinzuweisen. Wer weiterhin eine Übersicht über die twitter Aktivitäten von Banken haben möchte, den verweise ich  auf die ohnehin nicht zu überbietende Liste von Christopher Langlois in seinem Visible Banking Blog. Christopher betrachtet auch die deutschen Banken intensiv.

Fast 3 Jahre habe ich meine twitter Liste geführt. Die wachsende Quantität ging leider nur wenig mit zunehmender Qualität einher. Immernoch wird gesendet oder man führt Selbstgespräche. Möglicherweise zeigen die Bankkunden aber auch wenig Interesse sich über twitter mit ihrer Bank in Verbindung zu setzen.

Mein Zwischenfazit

  • Bisher haben twitternde Banken die Welt nicht verändert.
  • Bisher haben twitternde Banken die Finanzbranche nicht verändert.
  • Nichtmal die Banken und deren Kommunikation hat sich maßgeblich verändert

Warten wir ab was noch kommt

Demnächst hier: Die rühmlichen Ausnahmen

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:

Online ist Öffentlichkeit. How Privacy Vanishes Online, a Bit at a Time - NYTimes.com http://ow.ly/1nwwv

Schließen