title

Blog

Bloggende Volksbank

Zahlreiche Banken nutzen inzwischen Social Media. Die meisten Banken konzentrieren sich dabei auf twitter. Auch Facebook und youtube erfreuen sich inzwischen einer gewissen Beliebheit. Nur in Sachen Blogs muss man gegenwärtig noch eine gewisse Zurückhaltung konstatieren. Um so erfreulicher, dass die Volksbank Mittelhessen dieses offenbar gar nicht mehr so moderne Dialogmedium zu nutzen beginnt. Das bisher nur so wenig Banken bloggen hat sicherlich auch mit dem auf dem ersten Blick recht hohen Aufwand im Vergleich zu twitter und Co zu tun.

Die Volksbank Mittelhessen stellt in diesem Blog ihr Mitglieder Mehrwertprogramm dar und bildet dies ab. Der Blog ist übersichtlich und sehr freundlich gestaltet. Damit hat die zweite deutsche Volks- und Raiffeisenbank mit dem bloggen begonnen. Eine schöne Möglichkeit das regionale Engagement, für welches alle Volks- und Raiffeisenbanken stehen Online darzustellen. Meiner Meinung nach ist das auch höchste Zeit, denn im Rahmen der Webciety war irgendwie festzustellen, dass dieses Engagement offensichtlich von den meisten Verbrauchern gar nicht realisiert wird. Wenn man aktuell über Social Banking spricht, dann hört man Namen wie die gls Bank, Triodos Bank, Noa Bank oder auch Fidor Bank. Aber kaum einer denkt an die Volksbanken Raiffeisenbanken.

http://blog.mehrhaber.de/herzlich-wilkkommen/2010/02/26/

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Cordula Velten

    Ein wirklich schöner Artikel – vielen Dank!
    Blogs sind eine andere und m.E. nach wichtige Form von Kundennähe und aktiver Kommunikation, welche sich zudem bereits in den unterschiedlichsten Bereichen etabliert hat. Ein sehr spannendes und sicher nicht zu unterschätzendes Medium, um mit Kunden in Kontakt zu treten.

    • electrouncle

      Hallo,

      ich stimme natürlich zu. Blogs sind in der Tat eine wichtige Form von Kundennähe und aktiver Kommunikation. Meine Anmerkung war auch ein wenig ironisch gemeint. Ich halte Blogs nach wie vor für sehr wichtig. Sonst würde ich ja nicht selber bloggen. Ich möchte Ihnen aber noch einen kleinen Tipp mit auf den Weg geben. Betrachten Sie die Nutzer Ihres Blogs nicht in erster Linie als Kunden und sehen Sie den Blog nicht in erster Linie als Sende Medium. Wenn Sie versuchen den Menschen hinter dem Kunden zu sehen, dann ist bloggen sehr viel wirkungsvoller. Ihr Blog sollte keine Verdopplung ihrer eher Sales orientierten Internetseite sein, wobei Sie als Unternehmen am Ende natürlich immer ein Ziel verfolgen: Sie benötigen Kunden und müssen deshalb Produkte und Dienstleistungen verkaufen.
      Ich wünsche Ihnen für Ihre Aktivitäten aber viel Erfolg und auch eine Menge Spass und Enthusiasmus, denn das gehört dazu.

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
6 Fragen mit Zusatzfrage

In der heutigen Folge meiner neuen Serie 6 Fragen mit Zusatzfrage beantwortet Professor DR. Harald Meisner Geschäftsführer der Meisner Consult...

Schließen