title

Blog

Zypern: Wir brauchen eine Bank, die…

…aktiv das Finanzsystem verändert

Eigentlich wollte ich heute über Social  Media und Content Marketing schimpfen. Das hole ich später nach, denn Zypern macht mich heute noch wütender.

Lesen Sie mal hier und hier und hier

Das Spiel geht so:

Die Politik öffnet die Türen für rücksichtslose und zerstörerische Finanzgeschäfte. Die Banken verzocken die Einlagen Ihrer Kunden. Die Politik springt ein und verzockt das Geld der Bürger, des eigentlichen Souveräns. Und wenn alles nicht mehr reicht, werden die Ersparnisse der Bürger und Bankkunden einfach mal eingefroren bzw. noch schlimmer, man bedient sich einfach daran.

Ist das noch zu glauben und wäre es nicht Zeit für eine Bank, die aktiv das Finanzsystem verändert und neu gestaltet?

Sonst wird es bald Zeit für die Frage, ob es nicht besser wäre, etwas Besseres als eine Bank zu entwickeln.

Deshalb hier noch einmal ein älterer Artikel aus diesem Blog

Wir brauchen eine  Bank, die nicht nur auf schöne Werbebotschaften setzt und stattdessen, ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Macht nutzt, um grundsätzlich anders zu handeln als andere Banken.

Eine Bank, die mit den Selbstverständlichkeiten der Finanzwirtschaft bricht und ihren Kunden eine gänzlich andere Art von Finanzdienstleistung anbietet. Die Mitgliedschaft als Zustimmung zur Entwicklung einer Bewegung begreif, welche die Realwirtschaft und das Gemeinwohl fördertt und die tägliche Umverteilung von unten nach oben bzw. von Menschen zu Institutionen ebenso beendet, wie die Investition in Geldanlagen von denen wenige profitieren, während gleichzeitig die Mehrheit der Menschen geschädigt wird.

Wenn die Deutsche Bank zum Beispiel weiter machen möchte wie bisher, dann muss es doch eine Bank oder Bankengruppe geben, die eine wirkliche Alternative bietet, die also nicht nur in manchen, sondern in allen Bereichen anders ist. Die Banking gänzlich neu erfindet und damit meine ich nicht nur technische Innovationen.

Occupy Money

Eine Bank, welche ihr Kunden über Finanzfragen aufklärt, die mutig eigene Positionen besetzt, die Visionen und Ideen auf die Straße und in die Parlamente bringt, die einfache Produkte bietet, die transparent ist, die Kunden wirklich einbindet und mitbestimmen lässt oder diese sogar zur Mitbestimmung zwingt.

Eine Bank, die den Zinseszins abschafft und die eine bundesweite Regionalgeld Initiative startet, welche Menschen mit Ideen zusammen bringt und Ideen fördert, die reale und menschliche Werte schafft. Die also zum Beispiel auf crowdfunding und crowdinvesting setzt, die in Human Kapital investiert und nicht mehr in abstrakte Rentenprodukte, die nicht halten werden, was sie uns heute versprechen.

Wir brauchen mutige Menschen und mutige Banken mit Zivilcourage

Das folgende Interview mit Frau Professor Margit Kennedy enthält einige interessante Aussagen, mit der sich eine  andere Bank und eine Next Generation Finance auseinandersetzen sollte.

Links aus diesem Artikel

FMF Zinsfreie Finanzen interviewt Frau Professor Margit Kennedy

Spiegel Online: Deutsche Bank spekuliert weiter auf Nahrungsmittel

Finanzdienstleister der nächsten Generation (Buch)

http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/rettungspaket-fuer-zypern-tabubruch-zum-schaden-der-sparer-1.1626835

http://www.nzz.ch/meinung/kommentare/am-schluss-zahlt-der-sparer-1.18048103

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/westerwelle-kritisiert-zypern-entscheidung-zu-kleinsparern-a-889445.html

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Alex

    Die Ursache der Misere ist, dass wir seit ca.100 Jahren staatliches Monopolgeld haben und der Staat dieses Monopol immer wieder missbraucht hat. Meistens mussten Kriege finanziert werden. Wie stark dieser Missbrauch war kann man daran sehen, dass eine Unze Gold einmal 4 $ kostete. Heute sind es ca. 1.600 $.

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Finance 20 stößt mit Euch an

,denn wir haben jetzt  Einfluss. Und natürlich sagen wir Danke. Mehr dazu im Social Banking Blog von Lothar Lochmaier, der...

Schließen