title

Zukunft der Banken: Holokratie statt Hierarchie

Erst kommt die Organisation dann der Wandel

Die Diskussion über die Zukunft der Banken ist akutell sehr Technologie lastig. Durch den Wettbewerb mit digitalen Konkurrenten, die mit Software Produkten die Welt verändern und die heute schon in der Lage sind die traditionellen Funktionen von Banken effizienter und effektiver zu erfüllen, als die Banken selber, entsteht der falsche Eindruck, durch moderne und bessere Technologien könne die Zukunft der etablierten Finanzunternehmen von schwarz zurück auf rosig gestellt werden.

 

Die wahren Probleme der Finanzunternehmen liegen aber in nicht mehr adaptionsfähigen Kulturen und dysfunktionalen Organisationsmodellen. Sie sind mit dynamischen Märkten und Umfeldern schlichtweg überfordert. Nichts innerhalb der Banken und Versicherungen ist auf den Umgang mit Dynamik, Unsicherheit, Unwissenheit und Unvorhersagbarkeit ausgerichtet. Um auf die aktuellen und zukünftigen Marktbedingungen zu reagieren sind weder die internen Strukturen und Prozesse geeignet noch sind die richtigen Mitarbeiter geeignet.

 

Banken und Versicherungen haben  nur dann noch eine Chance, wenn sie jetzt damit beginnen die Organisationen umzubauen und die Neuausrichtung der Kulturen mittels Störungen in Bewegung zu bringen.  Ein Modell auf das die Entscheider in den Finanzunternehmen dabei schauen sollten ist das Prinzip der Holokratie.

 

Warum Holokratie?

Holokratie, als Verfahren der Organisation von Unternehmen, ist eine Möglichkeit, um auf dynamische Umwelten zu reagieren und stets anpassungs- und wandlungsfähig zu bleiben. Dabei werden Prinzipien der Selbstorganisation, Ideen aus der Kybernetik, agile Methoden und kollektive Intelligenz genutzt. Organisationen erhalten ein neues Betriebssystem, das sie im Umgang mit Komplexität besser macht. Der Erfinder der Holokratie Brian Robinson entwickelte das Modell einer eher organischen Organisation, dass auf Führungsprinzipien statt auf Führungskräfte setzt.

 

 

Holokratie findet bisher vor allem in Unternehmen Anwendung, die aus dem Technologie Bereich kommen und von einer startup Kultur geprägt wurden und diese auch im Wachstum weiterhin beibehalten möchten bzw. müssen. Eines der bekanntesten Unternehmen, welches auf Holokratie setzt, ist das amerikanische „Zalando“ Vorbild Zappos.

Das Betriebssystem der Organisation ist eine Plattform auf der alle Mitglieder der Organisation die gleichen Regeln und Prinzipien nutzen und danach handeln. Macht wird in einander verwobene Zirkel verlagert, in denen auf der Basis verbindlicher Prozesse der Zusammenarbeit gehandelt wird. Es gibt keinen klassischen Geschäftsführer mehr und auch kein Management. Die Stellung innerhalb der Hierarchie ist kein Kriterium für eine Entscheidung bzw. für die Durchsetzung einer Meinung oder einer Idee. Durch die strikte Ausrichtung am Zweck und am Kunden können Mitarbeiter selbstständiger handeln. Dürfen und müssen Probleme lösen, ohne auf Hierarchien Rücksicht zu nehmen. Sie haben die Autortität zu handeln und als Entrepreneure zu agieren

 

Holokratie basiert auf 5 Grundprinzipien:

 

  • Dynamische Steuerung
  • Orientierung am Wir bzw. dem Zweck der Organisation
  • Rollen ersetzen Positionen und Hierarchie
  • Integrale Führung statt Management
  • Eine lebendige Struktur ersetzt starre Organigramme

 

Innerhalb der Holokratie gibt es drei wesentliche Verfahren oder Tools:

 

1. Eine eigene Verfassung

 

2. Meetings

Regelmäßige Meetings in 3 Formaten: Strategische Meetings entscheiden über die großen Fragestellungen und den leitenden Zweck. Steuerungsmeetings finden in den Teams statt und entscheiden über Rollen,  und Verantwortlichkeiten. Jeder kann dieses Meeting einberufen und schließlich operative Meetings für die Projektabwicklung mit dem Ziel immer schnelle Ergebnisse zu liefern. Alle Meetings laufen nach festen Strukturen und sind am Zweck der Organisation ausgerichtet

 

3. Integrative Entscheidungsverfahren.

Bei Entscheidungen, können nur sachlich begründete Einwände diese stoppen oder verändern. Wenn es keinen Einwand mehr gibt, erfolgt die Entscheidung und wird so von allem mit getragen.

Obwohl schon einige Jahre alt, steckt das Verfahren doch noch in den Kinderschuhen. In Deutschland findet man bisher sehr wenig Veröffentlichungen zum Thema und kaum Anwender. Hier sind einige Quellen aus denen auch die Inhalte zur Holokratie in diesem Beitrag entnommen wurden:

 

 

 

Mehr zur Holokratie

karrierenews.diepresse.com Struktur die Organisation der Zukunft

wired.com: the next big thing you missed: companies that work better without bosses

cidpartner.de: Besser ohne Boss. Interview zum Organisationsmodell Holocracy

Holocracy Webseite

Holocray youtube Channel

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Finterview: Zinspilot

Freue mich ein weiteres Finterview veröffentlichen zu dürfen. Diesmal stand mir  Dr. Tim Sievers,  Geschäftsführer von Deposit Solutions Rede und...

Schließen