title
Yomo im Mai

Yomo


Ab sofort gibt es bei Financezweinull regelmässig exklusive Neuigkeiten von Yomo. Autoren sind Beteiligte am mutigen Projekt der Sparkassen bzw. einiger Sparkassen, die nicht mehr länger warten und den Fintech Unternehmen zuschauen wollten.


 

Im Frühjahr 2017 wird  yomo von den Sparkassen Deutschlands auf den Markt gebracht. Nach gut 15 Monaten intensiver, gemeinsamer Entwicklungsarbeit von zehn Sparkassen mit ihren Partnern Starfinanz, rheinlandmobil und dem Sparkassen Finanzportal – getragen durch die Finanz Informatik und den Deutschen Sparkassen- und Giroverband – gelingt mit yomo der Einstieg in die digitale Welt der sog. FinTechs für die Sparkassenfinanzgruppe.

Als Mitarbeiter einer dieser beteiligten Sparkassen nutze ich gerne die Gelegenheit, ab heute Hintergründe und Ziele von yomo in diesem Blog zu erläutern. Bitte kommentiert fleißig und stellt Fragen, damit ich bei den weiteren Beiträgen darauf eingehen kann.

a

Von vorne: was ist yomo eigentlich?

yomo ist ein vollwertiges, app-basiertes Girokonto für eine digital affine Zielgruppe junger Erwachsener. yomo funktioniert nur in der App und wird voll digital angelegt und verwaltet. yomo wird ständig in engem Dialog mit den Kunden weiterentwickelt. yomo stellt die Bedarfe und Bedürfnisse der Kunden in den Mittelpunkt und wird im Dialog mit diesen Kunden ständig weiterentwickelt.

a

Und warum braucht es yomo?

Auf der einen Seite richtet sich yomo an die gerade genannte Zielgruppe junger Erwachsener. Diese zeichnet sich aus, durch hohen Anspruch an Funktion und Convenience bei gleichzeitig hoher digitaler Affinität und Flexibilität. Diese Zielgruppe ist nach unseren Untersuchungen wenig markenloyal und hoch preissensitiv. Mit unseren bisherigen Full-Service-Angeboten – oft stationär – haben wir oft den Kontakt zu diesen jungen Menschen verloren. Diese Lücke schließen wir nun. Damit zeigt sich, dass wir mit yomo in diesem Sinne an Neukunden richten.

a

Auf der anderen Seite brauchen die Sparkassen yomo, um sich in einer auf Digitalisierung und ständige Innovation gerichtete Branche (Stichwort: FinTech) auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen zu richten. Warum das? Es gibt aktuell ca. 400 einzelne, selbständige Sparkassen in Deutschland. Gemeinsam sind wir mit über 45 Mio. Girokonten in Deutschland Marktführer. Regionale Verbände und ein Zentralverband (DSGV) bündeln einzelne Interessen. In einer zunehmend digitalen Welt (das Internet kennt keine regionalen Grenzen) mit ihren schnellen, sehr dynamischen Entwicklungen sind die über die Jahre gefundenen Strukturen nicht von Vorteil. yomo ist deshalb Versuchsballon, Schnellboot, Labor, Praxistest für digitale Lösungen und Nagelprobe für bisherige Strukturen.

a

Mit yomo haben die Partner gezeigt, dass sie sehrwohl technisch, intellektuell, kapazitativ und finanziell in der Lage sind, wie ein FinTech zu denken und zu handeln. Denn yomo ist ein überzeugendes, digitales Produkt, das sich hinter anderen Angeboten der Wettbewerber keinesfalls zu verstecken braucht. Und es wird mit der Kraft der gesamten Gruppe über die Zeit ausgebaut, sodass Banking neu gedacht und neu gelebt werden wird.

a

Der Autor

yomo2 Joachim Hunold ,

Direktor Vorstandsstab,

Sparkasse Paderborn-Detmold

a

a

a

a

a

AUTHOR - Gastbeitrag

  • Paul

    Wow! Yomo passt zu meinem Nagellack?
    Ich sehe Potential für peinliche „Die Sparkassen sind immer noch voll cool“-Momente… ich werde das Projekt aber trotzdem verfolgen.

  • Tobias Baumgarten

    YOMO quasi als Startup innerhalb der Sparkassen-Gruppe finde ich ein sehr spannendes Projekt. Potential für peinliche Momente? Mag sein, aber wäre irgendein unabhängiges Fintech mit solchen Slogans an die Öffentlichkeit gegangen, hätte keiner gesagt: ‚Boah, wie peinlich.‘, sondern hätte das Teil gehypt (siehe z.B. Cookies).
    Also Jungs und Mädels: go for it – ich drücke die Daumen.

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Kurze: Vision Summit in Berlin

Heute bin ich in Berlin. Vision Summit Time. Soziale Innovationen wie die  genossenschaftliche Bewegung stehen im Mittelpunkt. Und in New...

Schließen