title

Blog

Wer selber keine Ideen hat, der…

kann seine Kunden oder ganz allgemein die Verbraucher fragen

und gründet beispielsweise eine Ideabank. Es  gibt es schon einige Banken, die diese Möglichkeit nutzen. Nun ist auch die Royal Bank of Scotland mit einer eigenen Ideabank an den Start gegangen. Sieht ganz gut aus und einige Ideen klingen recht vielversprechend. Aber schauen Sie hier:

http://www.rbs.co.uk/global/customer-charter/g1/ideas-bank.ashx

In Deutschland sieht man solche Initiativen oder Plattformen noch recht selten. Wieso eigentlich. Es lohnt sich in diesem Zusammenhang aber noch einmal bei enylab vorbeizuschauen, denn hier können Bankkunden bereits ihre Ideen einbringen. Auch wenn es sich bei enylab nicht um eine Bank handelt. Die Seite mit angeschlossener Community macht Spaß und ist nützlich. Hier ein Ideenwettbewerb, der kürzlich durchgeführt wurde. Gesucht wurden Sparideen.

http://enylab.ch/de/idea/voting_results

Nochmal zu Deutschland

Vielleicht fehlt es dem Land der Ideen auch an Ideen oder der Bereitschaft der Verbraucher sich an der Entwicklung von Produkten zu beteiligen. Wäre ja eigentlich kein Wunder,denn nach der Politikmüdigkeit kommt wohl die nächste Ermüdungswelle auf uns zu. Warum soll man Unternehmen helfen, die ihren Kunden eigentlich auch nicht helfen sondern diese einfach nur abkassieren möchten.

Eine richtig gute Idee..

…kommt dagegen mal wieder aus Holland. Ist es die erste Versicherung, die den Abschluss von Versicherungsprodukten per Facebook ermöglicht? Pascal Spelier berichtet in jedem Fall von Kroodle, einer  Versicherung, die einfacher sein, soziale Medien einbeziehen und vor allem die jüngeren Menschen erreichen und ansprechen sollte. Eine ansprechende Online Seite, die nach dem Prinzip mobile first und als Responsive Design entwickelt wurde, ist nicht alles was www.kroodle.nl zu bieten hat. Alle Versicherungen lassen sich einfach über das Mobiltelefon oder auch über ein Tablet verwalten.

Die Anmeldung zum Service erfolgt übrigens über Facebook. Facebook wird auch für die Kunden Kommunikation und das Marketing genutzt. Private und vertrauliche Informationen sowie rechtsgültige Aktionen werden jedoch nicht über Facebook ausgeführt.

Mehr Informationen finden Sie auch in diesem Video

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Shout: Wofür Content Marketing?

Prolog "Shout, shout, let it all out These are the things I can do without Come on, I'm talking to...

Schließen