title

Blog

Rework ATM

Ein Geldautomat ist ein nützliches Gerät.Mit Hilfe dieser schönen Erfindung können wir rund um die Uhr Bargeld von unserem Konto abheben, vorausgesetzt wir haben ein solches Konto und unser Kontostand lässt die Abbuchung von Geldbeträgen noch zu. Natürlich müssen wir auch erst einmal den Geldautomat unserer Bank finden. Aber dafür gibt es ja jetzt Apps.

Erfunden hat den Geldautomaten oder ATM der Amerikaner Don Wetzel. Don Wetzel war – zumindest geben das die historischen Daten nicht her -offenbar kein Banker. Stattdessen störte er sich daran für das Abholen von Bargeld bei seiner Bank in einer langen Schlange stehen zu müssen. Wie so oft bei technologischen Neuerungen dauerte es eine ganze Zeit lang, bis Banken dieses Gerät einzusetzen begannen und die Gründe hierfür kommen uns heute durchaus bekannt vor. Einerseits war die Grundidee technologisch nicht ausgereift andererseits war den Banken das Sicherheitsrisiko zu groß. Erst mit der dritten Generation der Geldautomaten kam laut der Seite http://www.atmlocator.de/geldautomaten.html der Durchbruch und damit den Siegeszug der Geldautomaten.

Interessant übrigens, dass die Idee eben nicht von den Banken selber kam. Sie waren ja auch nicht Teil sondern eher Grund für die lange Schlange. Auch heute entstehen zahlreiche technologische Ideen ebenfalls außerhalb der Bankenbranche. Ihnen wird der Mangel an Service, Bequemlichkeit, Einfachheit und Transparenz zumeist gar nicht bewusst.

Wie lange wir Geldautomaten noch benötigen, kann heute niemand einschätzen. Käme es durch die Möglichkeiten des mobilen Internets irgendwann einmal dazu, dass wir kein Bargeld mehr benötigen, dann wäre sicherlich auch das Ende der Geldautomaten gekommen. Allerdings können diese heute bereits viel mehr als nur Geld ausgeben. Sie sind zu mächtigen Selbstbedienungs-Maschinen geworden, die viele Bankprozesse- und Aufgaben automatisieren und inzwischen auch bankfremde Aufgaben – wie z.B. das Aufladen von Mobiltelefonen oder die Bestellung von Eintrittskarten – übernehmen können.

Der Trend zur Selbstbedienung – der für viele Banken nicht nur positive Folgen hat – wird sich weiter fortsetzen, da Banking besser in den komplexer und schneller werdenden Alltag integriert werden muss. Die Zeit zum Besuch der Filiale werden sich immer weniger Menschen nehmen können oder wollen. Und aus Kosten Gründen werden weitere Prozesse automatisiert werden.

Was der Geldautomat aber wirklich können soll, dass können vielleicht die Kunden viel besser einschätzen. Auf der Facebook Seite „Creativity Matters“ gibt es nun die Möglichkeit eigene Ideen einzubringen. Die Seite beschäftigt sich mit Innovation und Kreativität und hat eine von einem Mitarbeiter der swisscom gestellte Frage zur Weiterentwicklung von Geldautomaten aufgenommen.

          Hier sein Aufruf im Originaltext:

His challenge is an open innovation project from within users. There is no project assignment and no client or customer who ordered it. As simple as it is, a friend complained about transaction fees after using an ATM. That was the trigger to start this challenge to create better usability, new features and ideas 🙂 BTW, the photo is a random picture. After deciding to create this challenge it`s been the first ATM in sight 🙂 Neither the UBS as a bank, nor the ATM-Manufacturer where involved in setting up this challenge. 

Fill in your ideas & share the picture with your friends. You can also tag people in the picture, who should attend this challenge 🙂 The more the merrier. At the end we will present all ideas to Innovation Managers from major banking companies and maybe one or the other idea will become reality soon. BTW all contributors will be credited as co-creators 🙂

What are your ideas?

 
Ja wie lauten Ihre Ideen? Besuchen Sie die Facebook Seite „Creativity matters“
 
 
Oder lassen Sie uns doch hier einige Ideen diskutieren, denn wünschen wir uns nicht alle weniger Mühe und Aufwand bei der Erledigung unserer Bankgeschäfte?

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Pascal Spelier

    I thought that John Shepherd Barron was the inventor of the ATM as we know it. http://en.wikipedia.org/wiki/John_Shepherd-Barron

  • kay siemund

    Ich glaube die meisten denken gar nicht drüber nach was es bedeutet einen ATM zu haben , sei es für den Kunden, sei es für den der solche Systeme einsetzt. Auf der einen Seite erwarte ich (Kunde) als Hygienefaktor“ die weltweite Verfügbarkeit sowie die räumliche Nähe zu einem solchen System und zwar immer dann wenn aus welchem Grunde auch immer mich das Gefühl erreicht:“ich brauche jetzt Geld“ … Derzeit wird dieses Gefühl ein wenig getrübt dadurch, dass man sich derzeit nicht so ganz sicher sein kann, die richtige Karte (zumindest im Ausland) dabei zu haben…. ok daher reist man mind. mit 4 Karten…..
    Für die Kreditwirtschaft ist dies der am meisten vernachlässigste Ort der Welt. Mio. von intensiven Kundenkontakten (eigen/fremd) und man belässt es bei dem Geldkontakt… ok es gibt ein paar Ausnahmen: UK ist eine Hochburg in Sachen Advertising. DE kann seit 2003 wenigstens Prepaid TopUp, aber was würde Google machen, wenn der ATM seine Landingpage wäre …. ich glaube nicht dass die so einfallslos w#ären es bei dem Werbebildchen zu belassen…..

    Fazit: wie lange wir ATM benötigen ist keine Frage von Apps sondern von denen die ATM betreiben, denn mit der Zeit gehen Hygienefaktoren und Motivatoren übernehmen sukzessive … (und über 10 Jahre nach vorne schauen kann jeder…. also lasse ich jetzt populistische Aussagen an die sich in 10 Jahre sowieso keiner mehr erinnert….)

    • electrouncle

      Hallo,

      und danke für den interessanten Kommentar. Man könnte ja fast die ketzerische Frage stellen. Was würden Sie als Bankkunde mehr vermissen. Den ATM oder die Filiale? Letztendlich ist es wohl wirklich so, dass hier sehr viel Potential verschenkt wurden ist und wohl auch noch verschenkt wird. Ob der Geldautomat noch mal in den Fokus der Banken gelangt, ist wohl auch eher unwahrscheinlich. Oder?

  • Meine Links des Tages – 24.04.2012 – André M. Bajorats Link Sammlung

    […] Rework ATM | Finance 2.0 was wird aus den Geldausgabeautomaten? ————————————————————————— Social Networks […]

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Etwas Neues: Diesmal von Ihrer Bank?

Es gibt sie. Innovative Banken. Ich meine nicht die ständige Anpassung von Konditionen oder das Angebot neuer – vermeintlich attraktiver...

Schließen