title

Blog

PFM ja, aber nicht von meiner Bank

Killerapplikation oder Luftnummer?

Persönliches Finanzmanagement ist für die meisten Bundesbürger noch ein Fremdwort. Es gibt zwar bereits seit geraumer Zeit einige vielversprechende Ansätze wie z. B. Finanzblick HD und auch erste Banken experimentieren mit PFM in Deutschland, aber ob PFM wirklich die Killerapplikation ist auf die Endkunden seit langem gewartet haben und für die sie auch die Bank wechseln würden, ist noch lange nicht entschieden. Viele aus der Bankenbranche glauben daran, aber sollte uns das nicht eher skeptisch machen, denn wann haben die Verbraucher schon einmal wirklich auf das gewartet, das eine Bank ihnen angeboten hat.

Wer gewinnt das Kunden Vertrauen?

Vielleicht wünschen sich die Menschen auch PFM, wenn sie erst einmal wissen was PFM ist und was es ihnen bringen kann, nur nicht als Angebot ihrer Bank. Im Javelin Strategy und Research Blog gibt es einige interessante Statements zu diesem Thema. Eine Umfrage hat nämlich ergeben, dass vor allem Verbraucher, die jünger als 34 sind sich PFM von einem anderen Anbieter wünschen. Also nicht von der Bank! Ist dies schon das Ergebnis einer anderen Sozialisation, in der andere Unternehmen das Verbraucher Vertrauen genießen, als die Banken?

Eine wesentliche Frage, die sich nicht nur amerikanische Verbraucher stellen werden, ist die Frage nach der Datenhoheit und da könnten deutsche Verbraucher sogar noch viel skeptischer als die Amerikaner sein, die ja eine ganz andere Vorstellung von Privatheit haben.

Es kommen spannende Zeiten auf uns zu. Die Schlacht um das Kunden Vertrauen ist eröffnet und Vertrauen muss man immer wieder neu gewinnen, auch hier kann sich keiner auf die gute alte Zeit verlassen.

Dieser Artikel wurde inspiriert von

ps://www.javelinstrategy.com/blog/2013/01/02/treading-the-fine-line-of-consumer-trust-d-being-creepy—a-2013-trend
/

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • HansjörgLeichsenring (@HLeichsenring)

    Immerhin verteilt derselbe Report 58% auf Banken und 17% auf Kreditkartenunternehmen. Wir wissen aus Deutschland, dass Kunden unabhängige PFM Angebote bislang nicht akzeptiert haben. Insofern bin ich sehr zuversichtlich, dass Banken hierzulande mit PFM tatsächlich die Möglichkeit haben, strategische beim Kunden zu punkten.
    Allerdings ist PFM kein Selbstläufer und es gibt einige Voraussetzungen dafür, nicht nur eine gute Anwendung zur Verfügung zu stellen, sondern damit auch tatsächlich viele Kunden zu begeistern.

    Beste Grüße

    Hansjörg Leichsenring

    http://www.der-bank-blog.de

  • Daniel Bödger

    Also ich selbst bin seit Jahren bei Starmoney und damit zufrieden. Ich denke es wird Standard werden, nicht bei seiner Bank, sondern einem externen UNABHÄNGIGEN Anbieter seine Daten liegen zu haben. Denn wenn meine …Bank weißt dass ich auch Konten, Eingänge und Ausgänge von anderen Banken habe, dann wird schon jemand mit neuen eigenen „Angeboten“ auf mich zukommen 😉

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Der Kunde. Zwei Trends eine Bank

Schaut zuerst auf die Kunden Das Kundenverhalten treibt auf dem Fundament des technologischen Wandels die Veränderung des Bankings voran. Verändert...

Schließen