title

Mit der Gremlins Strategie Gremlins bekämpfen

Kennen Sie noch die Gremlins?

 aa

Gremlins sind kleine Monster. 1984 und 1990 trieben sie ihr Unwesen auf den Kino Leinwänden dieser Welt. Sie vermehren sich durch den Kontakt mit Wasser, verglühen jedoch bei Licht. Einmal mit Wasser in Berührung gekommen, vermehren sie sich schnell und unerwartet und bilden gleichzeitig die unwahrscheinlichsten Mutationen.

In den Hollywood Filmen ist der Urspungs Gremlin hochintelligent, klein, sehr niedlich und vor allem lieb. Nach dem Kontakt mit Wasser wird jedoch jede weitere Generation bösartiger und hinterhältiger. Schließlich kann sich der Mensch nur noch durch gewaltige,  gemeinsame und fast schon brutale Maßnahmen  gegen die Machtübernahme durch die Gremlins erwehren.

 

Gremlins in der Finanzwelt

 

Auf der Suche nach Analogien zur Bankenwelt bin ich in zweifacher Hinsicht fündig geworden. Gremlins könnten auch für fintech startups stehen, die von den etablierten Banken zunächst als niedliche Initiativen betrachtet werden, die erstens keine Kunden finden,  zweitens von Banken früher oder später übernommen oder drittens (falls gar nichts mehr hilft) durch Regulierung vom Markt genommen werden. Aktuell entwickeln sich diese startups aber sehr rasant und aus wenigen kaum beachteten  Gründungen sind inzwischen tausende über die ganze Welt verteilte Unternehmen geworden, die von überall in die Ökosyteme der Banken eindringen und sich ähnlich wie Gremlins in diesen Lebensräumen einnisten und zu wirklich unangenehmen Gesellen werden. Ihr Entstehen wird ähnlich wie im Hollywood Film durch das unvernünftige agieren der Banken mit verursacht. Für das Wasser, welches die agressive Fortplanzung der Gremlins in Bewegung bringt, stehen in der modernen Fintech Welt offene APIs.

 

Noch müssen die Banken zwar nicht zu den gewaltigen, gemeinsamen und brutalen Maßnahmen greifen. Bald könnte es jedoch so weit sein.

 

Wie Gremlins innovieren

 

Damit es aber nicht so weit kommt- und damit sind wir bei der zweiten Analogie – sollten Banken sich einer eigenen Gremlin Strategie bemächtigen.  Produziert Ideen, Produkte und startups in der Fortpflanzungsgeschwindigkeit der Gremlins und schafft euch damit die Einnahmequellen von morgen. Verharrt nicht arrogant auf eurer Vergangenheit und euren alten Angeboten, seid offen für eine ganz neue Finanzwelt, in welcher der Mensch und Verbraucher die Regeln bestimmt. Dafür gilt es eine entspechende Mut Kultur zu entwickeln, die von unternehmerisch handelnden Führungskräften vorgelebt werden muss. Das allein reicht aber noch nicht aus.

 

Die Gremlin Strategie setzt vor allem auch auf Impulse von außen. Banken mit Zukunft kooperieren mit und investieren in startups. Sie kaufen startups und sie schaffen eigene startups, die von Mitarbeitern in speziellen – physisch und kulturell getrennten – Einheiten entwickelt, getestet und etabliert werden. Diese Mitarbeiter arbeiten dabei an ihrem eigenen Unternehmen, an welchem das Mutter Unternehmen – falls das startup sein Geschäftsmodell findet – beteiligt wird. Der Mitarbeiter kann – falls sein Vorhaben nicht gelingt – wieder zurück zur Mutter, er kann aber auch – und das ist das Ziel – das neue Unternehmen leiten.

 

Innovation im dauerhaften Angestellten Verhältnis wird,  gerade in von Disruption bedrohten Märkten, nicht funktionieren. Man muss den Inkubatoren deshalb auch empfehlen sich mit  neuen Ideen auch selbst zu kannibalisieren und startups nicht zu sehr aus der alten, internen Sicht zu bewerten. Und was im deutschen Markt aus regulatorischen Gründen noch nicht funktioniert, kann international bereits ausprobiert werden. Insofern sind die spannenden Märkte der digitalen Ökonomie vor allem international. Gremlins scheuen sich darüber hinaus nicht vor überraschenden Kooperationen, Kombinationen und Mutationen. Die Suche nach neuen Märkten, zum Beispiel innerhalb der Sharing Economy oder auch im Bereich der aufkommenden Personal Information Management Systems macht Gremlins keine Angst.

In der Welt der Gremlins ist die Bewahrung der Vergangenheit keine Option.

 

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Weekly fintech update (Week 38)

Der wöchentliche Fintech update geht nun in eine kurze Pause. Erst in Woche 42 oder 43 wird es weiter gehen....

Schließen