title

Finterview: Decimo

In diesem Finterview geht es um eine Factoring Startup für kleine Unternehmen und Selbstständige. Dabei ist Factoring zunächst mal kein sensationell neues Angebot, aber gerade die Ausrichtung an der speziellen und zukünftig sicher noch wachsenden Zielgruppe macht den Service von Decimo Gründer Philipp Kalwies besonders. Ein weiterer – bei startups – sehr häufiger Mehrwert. Es ist entwaffnend einfach. So einfach wie Online Shopping:

 

1. Bitte stellt kurz euer Produkt vor?

Wir machen Factoring für Selbstständige und kleine Unternehmen. Factoring, das ist die Vorfinanzierung von Rechnungen. Wir wandeln also in Rechnungen gebundenes Geld in Liquidität um. Praktisch sieht das so aus, dass der Kunde die Rechnung zu unseren Gunsten stellt und in unserem Portal hochlädt und wir ihn dann innerhalb von an Werktagen 24 Stunden den Rechnungsbetrag abzüglich unserer Gebühr, auszahlen. Danach warten wir die vereinbarte Zahlungsfrist von üblicherweise 20 – 60 Tagen ab und erhalten dann die vollständige Summe. Für unsere Kunden bedeutet das: Liquidität sofort und konstanten Cash Flow.

Bisher war Factoring erst ab einem Jahresumsatz von üblicherweise 250.000€ möglich und recht kompliziert. Wir haben keinen Mindestumsatz, keine Laufzeitverträge und keinen Papierkram – Factoring, so einfach wie Online-Shopping.

 

2. Warum habt Ihr Decimo GmbH gegründet?

Als ehemals Verantwortliche im Personalmanagement für selbstständige Unternehmer, beispielsweise Promotoren, Sales Trainer und weitere, waren wir permanent mit den Schwierigkeiten konfrontiert, die Selbstständige bekommen, wenn der Auftraggeber spät oder unzuverlässig zahlt. Das ist bei vielen Selbstständigen ein dauerhaftes Problem und Ärgernis. Das wollen wir mit unserem Ansatz lösen. Wir wollen die Selbstständigen von der Unsicherheit des Zahlungseingangs befreien, so, dass sie sich wieder voll auf Ihr Geschäft konzentrieren können.

 a

3. Welches Kundenproblem möchtet Ihr lösen? Euer USP?

Bisher war es für Selbstständige und kleine Unternehmen praktisch unmöglich, schnell und unkompliziert an Liquidität zu kommen. Das ändern wir. Bei uns ist Factoring schnell und unkompliziert. Von der Anmeldung zum ersten Auftrag sind es nur ein paar Minuten und üblicherweise prüfen und überweisen wir innerhalb von 24 Stunden.

 

4. Wie finanziert sich Decimo heute?

Wir sind bisher noch vollständig eigenfinanziert, aus unseren eigenen Mitteln und auch schon profitabel. Dadurch lässt sich ein Teil des Wachstums bereits finanzieren. Um noch schneller wachsen zu können, sind wir jedoch auf der Suche nach VCs und anderen Kapitalgebern.

 

5. Bitte beschreibt kurz Euer Geschäftsmodell?

Wir generieren bereits eigene Einnahmen.

 

6. Wie setzt sich Euer Team zusammen?

Wir sind jetzt fünf: zwei Gründer, ein Entwickler, ein Geschäftsleiter, eine Supportmitarbeiterin und ein Büroasssistent.

 

7. Kurze Antwort: Banken lieber disruptieren oder integrieren (Enabler)?

Sowohl als auch.

 

8. Was könnt Ihr besser als Banken?

Banken sind wie Tanker. Wirksam, aber schwerfällig. Wir sind wie ein Schnellboot und können schnell und flexibel auf veränderte Marktbedingungen reagieren.

 

9. Wo seht Ihr die größten Herausforderungen in der Zukunft? Für Euch und die Finanzbranche?

Regulierung ist und bleibt eine Dauerbaustelle für alle FinTech-Unternehmen und wird nicht weniger werden.

 

10. Seit Ihr mit der Entwicklung Eures Untenehmens im Plan?

Ja, wir sind sogar über Plan.

 

11. Welche Pläne habt Ihr für 2015

Vor allem die Zusammenarbeit mit einem VC und eine dauerhafte Verbesserung und Optimierung der Prozesse.

 

12. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für andere Gründer

Von Anfang an andere Menschen für seine Sache begeistern und in das Unternehmen mit einbinden.

 

+1. Eine Zusatzfrage. Wofür würdet Ihr persönlich (die Gründer)  alles stehen und liegen lassen

Im Augenblick für nichts – dafür ist es gerade viel zu spannend.

 

Internetseite von Decimo

Deutsche Startups über Decimo

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Genoconomy

Ich bin ein unverbesserlicher Idealist. Eigentlich müsste ich jeden Tag mit dem Song: Heal the world, make it a better...

Schließen