title

Finterview. Bitbond

 

Bitbond Gründer Radoslav Finterview mit Radoslav Albrecht von BitbondAlbrecht habe ich auf dem letzten Fintech Forum Dach in Frankfurt kennengelernt. Ein überzeugender und von seiner Idee überzeugter junge Mann, der offenbar nicht nur mich überzeugen konnte. In einer neuen Finanzierungsrunde hat bitbond von Point Nine Capital 200.000 Dollar neues Funding Kapital erhalten. (via Coindesk). Um so erfreuter bin ich, dass Radoslav meine Fragen beantwortet hat.

 

1. Bitte stellt kurz euer Produkt vor?

Bitbond ist eine internationale peer-to-peer lending Plattform für Bitcoins. Darlehensnehmer können nach erfolgreicher Bonitätsprüfung Projekte auf Bitbond veröffentlichen die wiederum von privaten Anlegern finanziert werden.

 

2. Warum habt Ihr Bitbond gegründet?

Ich habe bei Banken gearbeitet und später als Unternehmensberater bei Roland Berger Banken beraten. In dieser Zeit habe ich mir die Frage gestellt, ob man Darlehensnehmer und -geber nicht direkter miteinander verbinden kann, als das durch eine Bank geschieht. Zudem hatte ich den Wunsch einen solchen Marktplatz international auszugestalten. Als ich von Bitcoin erfahren habe und mich intensiver damit beschäftigt habe, war mir klar, dass man auf dieser Basis so eine internationale Plattform tatsächlich umsetzen kann. Und genau das habe ich dann gemacht.

 

3. Welches Kundenproblem möchtet Ihr lösen? Euer USP?

Sowohl in Schwellenländern als auch in vielen westlichen Ländern haben Kleingewerbetreibende keinen Zugang zu Bankdarlehen. Oft haben nur ca. 20-30% der Bevölkerung in emerging markets ein Bankkonto. Durch Bitbond bekommt jeder der einen Internetzugang hat die Möglichkeit, Fremdkapital auf einem internationalen Marktplatz aufzunehmen. Für die Verwendung von Bitcoins braucht man kein Bankkonto. Gleiches gilt für die Anleger. Man kann völlig unabhängig von Banken sein Vermögen in festverzinsliche Anlagen investieren. Für Menschen die bis dahin ihr Geld nur unterm Kopfkissen horten konnten ist das ein großer Vorteil. Zudem erhalten Anleger die Möglichkeit über Bitbond höhere Zinsen zu verdienen als das beim momentanten Zinsumfeld der Fall ist und ein international diversifiziertes Portfolio aufzubauen.

 

4. Wie finanziert sich Bitbond heute?

Bisher ist Bitbond durch meine Ersparnisse finanziert.

 

5. Bitte beschreibt kurz Euer Geschäftsmodell?

Wenn ein Darlehen erfolgreich finanziert wird behalten wir bei Auszahlung des Darlehensbetrags eine Vermittlungsprovision ein. Die Provision beträgt laufzeitabhängig zwischen 0,5% und 3,0% des Darlehensbetrags.

 

6. Wie setzt sich Euer Team zusammen?

Radoslav Albrecht, Gründer und CEO. Robert Nasiadek, Mitgründer und CTO. Robert ist ein erfahrener Programmierer mit umfangreichen Bitcoin Kenntnissen, ich decke die kaufmännische Seite ab. Wir planen noch 2-3 weitere Leute in den Bereichen Programmierung und online Marketing einzustellen.

 

Finterview mit Radoslav Albrecht

Radoslav Albrecht

 

7. Kurze Antwort: Banken lieber disruptieren oder integrieren (Enabler)?

Disruptieren

 

8. Was könnt Ihr besser als Banken?

Wir sind sehr technologie- und innovationsaffin und treffen Entscheidungen deutlich schneller als Banken. Zudem haben wir nicht das Problem alte Systeme auf neue Anforderungen anpassen zu müssen sondern können mit einem Grüne-Wiese Ansatz alles von Anfang an so gestalten wie es uns am besten erscheint. Dadurch agieren wir insgesamt schneller und effizienter und gehen gezielter auf die Anforderungen unserer Kunden ein.

 

9. Wo seht Ihr die größten Herausforderungen in der Zukunft? Für Euch und die Finanzbranche?

Für Bitbond wird die größte Herausforderung sein, ein international einheitliches und automatisiertes Scoring der Darlehensnehmer zu entwickeln und mit Daten zu verifizieren. Die Finanzbranche insgesamt wird aus meiner Sicht vor allem mit zunehmendem Wettbewerb aus verschiedenen Bereichen zu kämpfen haben. Im Zuge dessen müssen die etablierten Finanzdienstleister mit sinkenden Margen umzugehen lernen. Gleichzeitig werden sie eine Lösung dafür finden müssen, ihre bestehende Infrastruktur auf steigende Kundenerwartungen anzupassen und diese effizienter und flexibler zu machen.

 

10. Seit Ihr mit der Entwicklung Eures Unternehmens im Plan?

Das letzte halbe Jahr ging es langsamer voran als geplant, da mein ursprünglicher Mitgründer abgesprungen ist. Seit einem Monat ist Robert als neuer CTO an Bord und es geht wieder in geplantem Tempo voran.

 

11. Habt Ihr vielleicht einen Tipp für andere Gründer

Hart arbeiten und nie aufgeben.

 

+1. Eine Zusatzfrage. Wofür würdet Ihr persönlich (die Gründer) alles stehen und liegen lassen?

Für eine Cabrio-Tour bei gutem Wetter.

 

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
PFM. Alle Banken wollen es, kein Kunde braucht es!

Finde ein Problem. Entwickle eine Lösung. Teste, ob deine Lösung von Menschen gewünscht und genutzt wird. Stelle fest, ob sie...

Schließen