title

Finterview: Asuro

In einem meiner Schränke stapeln sich die Ordner. Mindestens ein Ordner sammelt die Vertragsdokumente meiner Versicherungen. Zum Glück gibt es inzwischen einige Gründer, die mir und anderen dabei helfen zukünftig auf Papier zu verzichten und – was noch viel wichtiger ist – sie stellen Übersicht und Vergleichbarkeit. Damit erlauben sie die Optimierung  der persönlichen Versicherungssituation. Asuro bietet eine neue App, die noch einige charmante Zusatzfeatures aufweist. Ich sprach mit Oliver Mack CEO von Asuro.

 a

Warum habt Ihr asuro gegründet?

Wir sind schon lange in der Branche, unsere Leidenschaft sind Versicherung und Digitalisierung.  Wir wollen gestalten, unternehmerisch tätig sein und die Branche weiterentwickeln. Und in dieser Schnittmenge sehen wir das Potenzial, die Angebote zum Thema für unsere Kunden wirklich besser zu machen.

 

Welches Kundenproblem möchtet Ihr lösen?

Wir glauben an einen Multikanal-Ansatz, d.h. wir wollen unsere Kunden nicht in digitale Angebote zwingen, sondern ihm damit das Leben erleichtern, Stichwort Convenience. Die App bietet

– einen digitalen Versicherungsordner, also kein Suchen mehr, einfacher Überblick

– Schadenmeldung, d.h. kein Formularkram, sondern schnelle, unkomplizierte Abwicklung

– Notfallguide: Im Notfall finde ich Telefonnummern und hilfreiche Tipps, was zu tun ist

 

Eure Value Proposition?

Wir sind Versicherungsexperten mit Erfahrung und know-how, die für unsere Kunden digitale Angebote entwickeln, die das Management Ihrer Versicherungen einfach, transparent und kostengünstig machen.

 

Wie finanziert sich asuro heute?

Die Hoesch & Partner Group als eines der größten Versicherungsmakler Deutschlands ist der Lead Investor und Supporter, der hinter asuro steckt. Somit hat asuro Zugang zu hervorragenden Versichererkontakten, dem Netzwerk und den Top-Beratern von Hoesch & Partner. asuro kann auch auf eine exzellente Infrastruktur zurückgreifen.

Da Hoesch & Partner bereits für andere Finanzdienstleister Backoffice-Dienstleistungen erbringt, ist dieser Bereich effizient und kostengünstig aufgestellt. So können wir uns bei asuro auf den Ausbau der App konzentrieren und die Komplexität auf ein Minimum reduzieren. Diese besondere Konstellation aus bekannter Größe der Versicherungsbranche und Digitalisierungsexperten zeichnet asuro aus. Derzeit prüfen wir Anfragen weiterer Investoren, die sich bei asuro beteiligen wollen, um unsere nationale und internationale Expansion zu unterstützen. Parallel arbeiten wir aber auch daran, schnell profitabel zu sein.


            Es geht wieder los.

Jetzt das FINTECH DES JAHRES WÄHLEN

Bildschirmfoto-2015-12-02-um-09.02.23


 

Bitte beschreibt kurz Euer Geschäftsmodell?

Wir haben unterschiedliche Erlösquellen:

– Bestandsprovisionen für Verträge, die der Kunde zu uns in die Verwaltung gibt

– Vermittlungsprovisionen für Neuverträge, wenn wir z.B. Lücken im Risiko- und Vorsorgemanagement des Kunden schließen

– Affiliate-Erlöse bei Finanzthemen, die für den Kunden nahe liegen, aber nicht von uns selbst angeboten werden. Zum Beispiel Baufinanzierung oder Steuererklärungssoftware.

– Wir entwickeln im Moment eine White-Label-Lösung unserer App, die von Dritten genutzt werden kann, Erlöse sind durch Lizenzen oder Umsatzbeteiligungen möglich.

 

Wie setzt sich Euer Team zusammen?

Aktuell sind wir zwei Geschäftsführer und zwei Fachbeiräte, die zusammen über ca. 100 Jahre Branchenerfahrung verfügen. Dazu Programmierer, Marketer und Sachbearbeiter.

 

Kurze Antwort: Versicherungen lieber disruptieren oder integrieren (Enabler)?

Wir arbeiten nicht gegen, sondern mit den Versicherern. Sie sind unsere Produktgeber, deshalb unverzichtbarer Bestandteil unseres Geschäfts, deshalb sind wir Enabler.

 

Was könnt Ihr besser als Versicherungen?

Wir sind nah am Kunden, wir sind schnell im Erkennen von Chancen und in der Umsetzung der Lösungen, wir sind risikofreudiger in dem Sinne, dass unsere Marktforschung in der Erprobung unserer Angebote mit echten Kunden passiert. Und wir haben den Kunden zu 100% im Fokus und werden nicht von der Trägheit und den Eigeninteressen einer großen Organisation abgelenkt.

 

Wo seht Ihr die größten Herausforderungen in der Zukunft? Für Euch und die Versicherungsbranche?

Im Gegensatz zu den Banken sind es die Player im Versicherungsmarkt nicht gewohnt Daten untereinander auszutauschen, deshalb fehlen Branchenstandards bei Schnittstellen und Prozessen. Ein entscheidendes Hindernis, dass es auf dem Weg zur Digitalisierung zu überwinden gilt.
die Versicherungen entdecken  Im Dezember gibt es einen Adventskalender des Schaden-Sachbearbeiters freuen.

 

Eure Pläne für 2015 und 2016?

Unser erstes Ziel haben wir erreicht: Unsere App und unser Verbrauchermagazin sind downloadbar bzw. live (www.asuro.de). Aktuell arbeiten wir an einer White-Label-Lösung für Kunden von Hoesch & Partner, die noch in 2015 fertiggestellt werden soll, sowie an neuen features der App. Darüber hinaus ist die laufende Optimierung unserer Back-Office-Prozesse eine wichtige Komponente. Und natürlich die unter Punkt 10 beschriebenen Maßnahmen zur Marktbearbeitung

 

Wie erfolgt Eure Marktbearbeitung?

Hinsichtlich des Marketings konzentrieren wir uns auf Social Media Kooperationen. Wir werden unter anderem über Videos unsere Anliegen kommunizieren wie zum Beispiel mit einem Augenzwinkern zum Thema ebay-Schuhverkäufer, die Versicherungen entdecken . Im Dezember dürfen Sie sich schon auf einen Adventskalender des Schaden-Sachbearbeiters freuen

 

Wer sind Eure Wettbewerber?

Die Fintechs wie Knip oder getsave, die Angebote der Pools wie simplr oder „allesmeins“, aber auch jeder Versicherungsmakler, der seine Kunden multikanal bedient.

 

Gibt es einen Tipp für andere Gründer?

 

Dein Geschäftsmodell muss realistisch und nachhaltig sein, der entscheidende Faktor für den Erfolg ist die Excellence in der Umsetzung. Du musst, um auf Änderungen am Markt schnell reagieren zu können, flexibel und bereit sein, getroffene Entscheidungen jederzeit zu ändern und andere Wege einzuschlagen.

 

Eine Zusatzfrage. Welches Fintech Unternehmen oder welche Versicherung beeindruckt euch aktuell?

 

Uns beeindruckt die Allianz. Vielleicht für denen einen oder anderen eine überraschende Einschätzung. Aber die Allianz ist trotz Ihrer Größe sehr agil in diesem Segment, investiert in Prozesse, neue Angebote und auch Startups. Nicht zuletzt ist es spürbar und erlebbar, dass die Wichtigkeit der Digitalisierung vom Vorstand bis zum Maklerbetreuer bewusst ist  und entsprechende Prioritäten gesetzt werden.

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Tobias Bierl

    Die Zeiten sind auf jeden Fall spannend. simplr ist ja auch groß im Kommen und kann theoretisch auf mehr Nutzer zurückgreifen als Asuro. Die Fondsfinanz kommt auch bald mit einer eigenen App für den Vermittler & somit den Kunden. Vielleicht ist was dran, das man sagt „Maklerpools“ sind die wahren Fintechts..Potential hätten Sie theoretisch mehr, da Sie schon einen Kundenstamm besitzen.

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Aus jeder Blase entsteht was Neues

Euphorie erzeugt Blasen Das Universum ist wie ein Labor. Ständig wird experimentiert, ständig wird gescheitert. Die Erde, das menschliche Leben,...

Schließen