title

Fintech Unternehmen und ihr Einfluss auf das Kreditgeschäft


Dies ist ein Gastbeitrag*  von Jan Heldemann entstand in freundlicher Kooperation mit der CreditPlus Bank


 

Definition und Überblick

 

FinTech steht als Abkürzung für Finanztechnologie und als Sammelbegriff für eine Reihe moderner, meist webbasierter Anwendungen und Technologien von Finanzdienstleistungen. Der Begriff setzt sich zusammen aus den Komponenten „financial services“ und „technology“. Auch und insbesondere das Kreditgeschäft erlebt im Zuge der Verbreitung von FinTech eine Umstrukturierung. Während Bankfilialen immer weniger benötigt werden, sind neben reinen FinTech-Unternehmen auch klassische Kreditinstitute im Bereich Online- und Mobile-Banking präsent und bieten teilweise auch Online-Kredite.

 

Auswirkungen von FinTech auf den Kreditmarkt

Ein flächendeckender Wandel ist im Kreditgeschäft zu beobachten. Wie den Daten der Kreditnehmer-Studie 2015 des Online-Kreditvergleich-Anbieters smava (in Zusammenarbeit mit dem IPSOS Marktforschungsinstitut) zu entnehmen ist, wurden in Deutschland schon im Jahr 2014 etwa 25 Prozent aller Ratenkredite online aufgenommen. Damit einher geht eine abnehmende Bedeutung von Filialbanken im Kreditgeschäft. Um 20 % sank die Anzahl der dort aufgenommenen Kredite in Relation zum Vorjahr.

 

Was Online-Kredite betrifft, sind insbesondere Kreditvergleichsportale auf dem Vormarsch, über die jeder zehnte Kredit im untersuchten Jahr abgeschlossen wurde. Diese entspricht einem Zuwachs von knapp 30 Prozent in Relation zum Vorjahr. Interessant ist der Rückgang der Nutzung von Webseiten klassischer Kreditinstitute um sieben Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 

Gegenoffensive der Banken

Die wachsende Präsenz von FinTech-Unternehmen im Kreditgeschäft veranlasst auch etablierte Banken, ihr Angebot online auszubauen. So sind Online-Kredite für viele Kreditinstitute schon Selbstverständlichkeit, wie sie etwa die CreditPlus Bank anbietet.

 

Die Commerzbank beabsichtigt nun als eines der ersten Kreditinstitute in eines der Kernbereiche des FinTech vorzudringen, in den Crowdfunding-Markt. Über die Kreditvermittlungsplattform Main Funders wird ein typisches FinTech Geschäftsmodell übernommen. Hiermit zielt die Commerzbank auf jüngere und zukünftige Kunden ab. Ob sich Banken als die besseren FinTechs herausstellen, bleibt abzuwarten. Günstig  ist der Zeitpunkt, zu dem die Commerzbank diesen Vorstoß ankündigte, da aus der FinTech Welt gerade negative Schlagzeilen durch die Kreditplattform Lending Club und deren fragwürdige Investitionen in Fonds machte.

 

FinTech: Vorteile und Schwachpunkte

Ein zentraler Vorteil der Angebote aus der FinTech-Branche findet sich in der größeren Flexibilität und Unabhängigkeit der Kreditleistungen von der oft aufwändigen Infrastruktur großer Kreditinstitute. Jüngere FinTech Startups haben gegenüber etablierten Banken den Vorteil, neue Lösungen schneller und kostengünstiger einzurichten. Dies spiegelt sich in einem günstigeren und oft simpleren und schnelleren Angebot an Finanzierungsmöglichkeiten für Kunden.

Als Schwachpunkt aus Kundenperspektive sind die mangelnde Regulierung und Kontrolle der FinTechs zu nennen. Zwar nehmen Regulierungsbestimmungen zu, sind jedoch für Behörden oft noch juristisches Neuland.

 

Weiteres Entwicklungspotential von FinTech-Unternehmen

Die Vielfalt und Flexibilität der Angebote aus dem Bereich FinTech bietet Kunden einen leicht nachvollziehbaren Nutzen. In Ansätzen zeigen sich bereits Entwicklungen, gegenüber etablierten Banken und Sparkassen im Kreditgeschäft an Bedeutung zu gewinnen. Vieles weist darauf hin, dass selbst jüngere FinTech-Startups zur ernsthaften Konkurrenz großer Kreditinstitute werden können.

Ein hierbei zentraler Faktor ist die dauerhafte Kundenbindung. Dem liegt das gewichtige Gut Vertrauen zugrunde, insbesondere im Endkundengeschäft. Zuverlässiger Aufbau von Vertrauen ist eine längerfristige Herausforderung, durch die gerade jüngere FinTechs belegen müssen, Kunden dauerhaft zufriedenzustellen. Geduld und das bis dahin erforderliche Kapital sind Voraussetzungen. Gegenwärtig leben FinTechs von ihrem Ruf als junge, flexible Partner in Finanzierungsgeschäften. Sollten sie dauerhaftes Kundenvertrauen gewinnen, so stellt sich die Frage, ob sie nicht die besseren Banken darstellen. Der Kreditmarkt befindet sich in einem Umbruch und die Finanztechnologie hält bereits eine Reihe von nützlichen Features bereit. Hierbei lässt sich feststellen, dass sich langsam aber sicher auch Banken diese Technologien und Märkte zunutze machen, wie das Beispiel von Commerzbanks Main Funders belegt.

 

*Gastbeiträge drücken weder die Meinung des Blogbetreibers aus,  noch sind sie eine Empfehlung für den Erwerb oder die Nutzung von Produkten

 

AUTHOR - Gastbeitrag

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Finterview: MyPension
Finterview: myPension

Immer mehr Versicherungs Startups tauchen in meiner Finterview Serie auf. Möglicherweise ein deutlicher Hinweis auf die Veränderung der Fintech Landschaft....

Schließen