title

Fintech News

BNP Paribas International Hackathon

Die BNP Paribas führt ab Juni einen Hackathon durch. Teams sind eingeladen Prototypen  zu entwickeln, die zeigen, wie ihre bestehenden Produkte, Dienstleistungen und Ideen neue Wege aufzeigen um die 15 Millionen Privat- und Geschäftskunden der BNP Paribas zu erfreuen.  Zur Vorbereitung hat die BNP Paribas große Anstrengungen unternommen, um spezielle Ressourcen für diese Start-ups in Form von Daten, Berichten und Zugang zu Experten bereitzustellen. Es handelt sich wohl um eine Mehrphasen-Initiative über mehrere Monate und an fünf Standorten auf der ganzen Welt: Paris, Rom, Istanbul, Brüssel und San Francisco. Das Programm beginnt mit dem Hackathon.

Mehr Infos zum BNP Paribas Hackathon

 

Von wegen Mobile Payment setzt sich nie durch

Die wirklich disruptiv anmutenden Innovationen – man könnte sie fast Revolutionen nennen und hätte damit die Analogie zu gesellschaftlichen Entwicklungen angedeutet – kommen immer aus der Peripherie. Die Geschichte zeigt uns ausserdem immer wieder, dass einstige Hochkulturen irgendwann einmal ihren Status verlieren und in die Bedeutungslosigkeit verschwinden. In der Neuzeit zeigt sich darüber hinaus die immer kürzere Halbwertzeit großer Unternehmen. Wer sich nicht rechtzeitig anpasst, und vielleicht sogar neu entwickelt, verliert. Was wohl auch für Staaten gelten wird, die nicht Schritt halten mit dem digitalen Wandel. Also warum sollte sich Mobile Payment ausgerechnet in Deutschland durchsetzen bzw. warum sollte von hier ein entsprechender Impuls oder Trend ausgehen.

 

In Indien gibt es mit Paytm allerdings bereits eine mobile Wallet mit mehr als 50 Millionen Nutzern und die Zahl der Nutzer soll bis zum Jahresende auf 100.000 Millionen steigen. Beobachten wir also wie unsere alternde Gesellschaft auf diese Entwicklung reagiert. An die Rolle des Beobachters können wir uns dann schon einmal gewöhnen.

Mehr Infos auf Let´s talk Payments

 

Apple Watch One Tap Payment mit Lydia

Natürlich macht man sich auch in Europa Gedanken über Payment. Gerade die Banken verstärken ihre Aktivitäten und reagieren – wohl einige Jahre zu spät – auf die weiter überall aus dem Boden schießenden Ideen von digitalen Unternehmen. Apple Payment hat der ganzen Entwicklung noch einmal einen zusätzlichen Schub gegeben. In Frankreich kann man nun mit einem Fingerdruck auf die Apple Watch Produkte bezahlen, die man in einem Online Shop erworben hat. Sieht nach Spaß aus und kommt leider nicht von Ihrer Bank.

Hier anschauen und Voten ( damit die Lösung auch nach Deutschland kommt)

 

Nachhilfe für Banken: MX Plattform

Es ist doch toll, dass man nicht immer alles alleine lösen muss. Wenn man zu Kooperationen bereit ist und sich auf seien Kernkompetenzen konzentriert, dann kann man mit dem richtigen Partner auch mal 2 oder drei Schritte auf einmal machen. Und zwar nach vorn anstatt nach hinten.

 

MX ™, ist ein führender amerikanischer Finanztechnologieanbieter, der seinen Online Banking, Mobile Banking und Finanzinstitut Partnern ermöglicht, umfassende digitale Money Management (DMM / PFM) und Omnichannel Banking anzubieten, Im April hat das Unternehmen  eine Series A Finanzierung über 30 Millionen Dollar von einer Investorengruppe geführt von USAA erhalten.  Auch Moven von Fintech Revolutionär Brett King setzt auf die Technologie von MX.

Mehr über die MX Plattform

 

Moven gewinnt Finovate Best of the Show Award

Am 14 Mai ist die Finovate Spring zuende gegangen. Brett King und Moven haben dabei den Best of the show Award gewonnen. Die mobile Anwendung hat einige sehr interessante neue Features erhalten, mit welcher sich Brett King seiner Vision der Bank der Zukunft weiter annähert. Er selber beschreibt die App so:

 

“The entire app responds to the user’s behavior, using proprietary gamification and behavioral design to eliminate the need for budgeting in order to save. Users can track their spending, seeing how much and how fast they are saving  in real-time“

 

Dabei machen die neuen Features  – so Brett King – viele vorhandene Angebote von Banken überflüssig:

 

“With Moven’s contextual savings and credit, we’ve eliminated the need for separate products like checking, savings, overdraft, credit card and fixed deposits. We’ve replaced these silos with contactless payments and a real-time receipt, impulse savings, emergency in-store cash, wish-list savings and eventually, the potential to gamify your savings rate through referral,” stated King“

 

Im Financial Service Club Blog von Chris Skinner kann man eine umfassende Beschreibung der Moven App und ihrer Funktionen nachlesen. Die neue Version der App ist nicht weniger als eine rein mobile und digitale Bank, die gewaltige Herausforderungen für die etablierten Player bringt.

Blogbeitrag von Chris Skinner

 

Grandiose Übersicht über das Europäische FinTech Ökosystem

Und hier ein grandioses Fundstück aus dem Internet, welches Banken, Versicherer, Fintech Unternehmen und – Investoren, Blogger und alle anderen Interessierten sich unbedingt als Bookmark setzen sollten. Wir sehen: Es ist groß, wächst und gedeiht und es will Dich fressen!

Übersicht FinTech Ökosystem in Europa

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Finterview: Voola

Thomas Müller war einer der Teilnehmer der letzten Startup Session auf dem GENObarcamp in Bühl. Er ist Co Founder von...

Schließen