title
Fintech News mit Bankathon

Fintech News mit Bankathon

In meinen FinTech News kommen die zahlreichen interessanten Ansätze aus dem deutschsprachigen Raum immer etwas zu kurz. Das hat verschiedene Gründe, liegt aber auch daran, dass der Trend nicht mehr nur in der Blogosphere sondern auch regelmäßig in der Tagespresse dargestellt wird und ich den Eindruck habe, dass mittlerweile jeder in Deutschland auf die Szene und ihre Hubs aufmerksam geworden ist.

Die Welt schreibt beispielsweise regelmäßig über das Thema, offenbar freut sich bei den klassischen Medien auch der ein oder andere darüber, dass nun nicht mehr nur die eigene Branche im Zentrum der Disruption steht. Dieses Überschwappen ist übrigens ein deutliches Zeichen dafür, dass sich die Branche – nach der Analyse von Haydn Shaughnessy – in der vierten Phase der Disruption befindet, also in der Phase der Herausbildung und Konsolidierung eines Ökosystems aus dem heraus dann eine oder wenige dominierende Plattformen entstehen können.

 


 

Lesen Sie hierzu: Innotribe: Innovation in Financial Services. The Elastic Innovation Index Report

 


 

 

Einen sehr lesenswerten Artikel zur deutschen FinTech Szene findet man aktuell  zum Beispiel in der Welt, geschrieben von der Hamburger startup Expertin Sina Gritzuhn: FinTechs – die heimlichen Stars der Startup Szene

Meine Blick richtet sich aber auch in diesen FinTech News wieder auf die internationale Bühne und befreit sich auch ein wenig aus den FinTech Fesseln, denn  wir bewegen uns in viel fluidere Geschäftsmodelle und Märkte hinein, in denen nicht einmal mehr unsere Brancheneinteilungen und Begriffe funktionieren.

 

Mobiler Kundenservice in Echtzeit

HeyHi ist eines der zahlreichen startups, die den Kundenservice von Unternehmen verändern. Die Anwendung verspricht Service in Echtzeit, zu jeder Zeit und an jedem Ort. Neben der unmittelbaren Lösung seines Problems erhält der Nutzer auch die Möglichkeit jede Leistung zu bewerten. Aus Sicht des Unternehmens lassen sich Kundenwünsche effizienter und effektiver bearbeiten. Die Innovation der Kunden Schnittstelle ist ein beliebter Angriffspunkt für startups gerade in der Finanzbranche.

 

https://www.heyhi.com/

 

Predictive Analytics für Dummies

Hand aufs Herz: Wir  würden alle gerne Gedanken lesen können und für alle, die ein Unternehmen betreiben, ist es essentiell zu wissen, was der Kunde macht, welche Produkte er wünscht und welche Erlebnisse ihn besonders glücklich machen und zum wiederkommen bewegen.

Lumidatum bringt diese Fähigkeit – die bisher größeren Unternehmen vorbehalten war – nun auch in die wachsende Welt der Klein – und Kleinstunternehmen. Durch die einfach und intuitiv zu bedienende Data Science Plattform  können Unternehmen Personalisierungs Algorithmen in Produkte und Services integrieren, wodurch einzigartige und dynamische Kundenerlebnisse möglich werden.

 

https://www.lumidatum.com/

 

Aktienkauf für Millenials

Auch in Deutschland wird die besondere Einstellung amerikanischer Millenials zu Banken gerne verwendet, um die rosige Zukunft innovativer Fintech Konzepte zu prognostizieren. Weil also der Zahnarzt den Banken vorgezogen wird, amerikanische Studenten zumeist schon hoch verschuldet sind, bevor eine Zwischenprüfung gemacht wurde und Amerikaner auch eher bereit sind “risikoreichere Geldanlagen” zu wählen, finden Startups wie Sessa fruchtbaren Boden für ihre Ideen. Sessa möchte Millenials dazu bewegen in Wertpapiere zu investieren. Dabei reduziert die Plattform Kosten und erhöht das Vertrauen in die eigene Kompetenz und Entscheidung, indem sie langfristige Gruppen mit Familie und Freunden aufzubauen hilft, um dann gemeinsam zu investieren.

 

http://sessa.io/

 

Private Blockchain Plattform

Blockchain ist mehr als ein Thema der Stunde. Sie erscheint für Banken Fluch und Segen zugleich zu sein. Während also einige startups versuchen Banken zu disruptieren, suchen andere den Schulterschluss mit Banken und versuchen diesen mit Hilfe von Blockchain aus ihrer IT- Problematik herauszuhelfen. Manifold Technology gehört zu den Helfern der Banken. Das Unternehmen stellt Banken eine private Blockchain zur Verfügung. Durch Real Time Analytics werden innovative Loyalitäts- und Payment Lösungen für mobile Endgeräte möglich. Alle Daten und Transaktionen werden in der privaten Blockchain gesichert.

 

http://www.manifoldtechnology.com/

 


 

Lesen Sie hierzu: Bankstil:Banken und Blockchain. Havarie statt Kaperung

 


 

Hat Magiccube den heiligen Gral gefunden?

Sicherheit oder gefühlte Sicherheit ist der Schlüssel zum Gehirn und Herz des deutschen Finanzkunden. Jede Bank, jedes FinTech Unternehmen muss sich intensiv damit beschäftigen und gerade für Produkte und Geschäftsmodelle, die auf mobilen Technologien beruhen, fehlt bisher eine befriedigende, allen Hacker Angriffen widerstehende, Lösung. Das Startup magiccube möchte dieses Problem nun lösen bzw. glaubt es gelöst zu haben.

Entwickelt wurde eine Software, die einen schnellen, kosten effektiven und sicheren Weg für digitale Transaktionen auf allen Geräten ermöglicht und zwar Hardware und Betriebssystem unabhängig. Die Software fungiert als eine Art Zusatzgerät ohne Gerät, fügt sich in bestehende Banking und Shopping Applikationen ein und sichert den Daten Austausch zwischen Geräten und der Cloud. Mehr Infos und ein Demovideo der Anwendung gibt es auf der Internetseite von magiccube.

Wer den heiligen Gral entwickelt, bekommt natürlich auch viel Vorschusslorberren und Venture Capital, erst kürzlich wurden 2,2 Millionen Dollar eingesammelt.

 

http://magiccube.co/

http://www.pymnts.com/news/2015/magiccube-raises-2-2m-to-protect-mobile-transactions/#.VeB2d5dHS9d

 

Bankathon Runde 2

Die letzten beiden Nachrichten gehören aber wieder der deutschen FinTech Szene. Vom 16 bis 18 November findet in Frankfurt der zweite Bankathon statt. Kreative und technologisch affine Geister können mit den APis von Figo, Gini, SAP und Kesh neue Anwendungen, Produkte und Services für die Finanzwelt von morgen entwickeln. Der zweite BankathonDas Spektrum der Möglichkeiten ist dabei noch größer als beim ersten Bankathon, der ja schon einiges Spannendes hervor gebracht hat. Wer also die Möglichkeit hat: Hingehen und entwickeln! We need more of that hot stuff!

https://www.bankathon.net/

 

2. Fintech Meetup in Düsseldorf

Schon am kommenden Dienstag findet in Düsseldorf das zweite Fintech Meetup statt. Wir treffen uns ab 19.00 Uhr am Startplatz in Düsseldorf.

Mit dabei sind:

 

  • Ralf Heim von Fincite
  • Johannes Cremer von Moneymeets und
  • Nico Peters von Compeon.

 

Compeon hat übrigens 2,5 Millionen Euro Serie A Finanzierung von  b-to-v und Tengelmann Ventures und demAltgesellschafter Dieter von Holtzbrinck Ventures erhalten

Es sind noch einige Plätze frei. Ihr könnt gerne auch spontan vorbei kommen!

 

http://www.meetup.com/de/Dusseldorf-FinTech-Meetup/events/224870321/

 

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Genobarcamp 11
Genobarcamp 11: Warum Startups nicht nur eine Bankenveranstaltung bereichern

Sidesteps und Gleichheit Wenn alle(s) gleich (sind) ist, dann wirkt ein winziger Sidestep wie eine Revolution. Mut und ein wenig...

Schließen