title

Blog

Eines Tages. Wird Geld nicht mehr das Wichtigste sein!

Dies ist der erste Beitrag in der neuen Rubrik. Eines Tages. Bisher sind meinem Aufruf leider noch nicht so viele Leser gefolgt. Dennis Esser ist der erste, der die Gelegenheit nutzt seine kleine Vision der Zukunft vorzustellen. Folgen Sie seinem Beispiel und lesen Sie seine spannenden Gedanken.

Profile PicZur Person Dennis  Esser 

Ich bin 21 Jahre alt. Ich hab 4 Semester lang ein duales Studium in Wirtschaftsinformatik gemacht und  dann gemerkt, dass das Studium nicht meine Neugier befriedigen konnte. Ich beschäftige mich lieber mit neuen innovativen Ideen Im Moment jobbe ich als Barkeeper und Fitnesstrainer und baue mir  einen individuellen Lifestyle auf,der meinen Leidenschaften entspricht. Ich würde mich selbst als moderner Hedonist mit einem Hauch von Zukunftsforscher bezeichnen.

Eines Tages

In Zukunft werde ich mich weiter entfalten und dazu beitragen, dass wir als Gemeinschaft eine Welt gestalten, in der das Leben für
jeden eine wunderbare Erfahrung werden kann.

So, das sind so meine Ideen, die mir gekommen sind. Ich weiß, ich bin noch jung, aber ich finde trotzdem, dass auch solche Stimmen
gehört werden sollten und wir mehr mitbestimmten sollten, in welcher Welt wir zukünftig leben wollen.

Eines Tages wird Geld nicht mehr das Wichtigste sein und die Menschen sich eine Welt gestalten, in der sie zur Ruhe kommen können

In der aktuellen Zeit scheint Geld das Wichtigste Thema überhaupt zu sein. Jeder träumt davon reich zu werden und es bestimmt jegliche Nachrichtensendung. Finanzkrise hier und überall. Die einen müssen jeden Cent umdrehen, um zu überleben, für die anderen ist das einzig relevante, wie sie ihrem Vermögen nur noch eine weitere 0 hinten anstellen können. Die Schere zwischen arm und reich klafft bei dem jetzigen System zwangsläufig auseinander. So läuft es eben. Die Mehrheit scheint sich einfach damit abgefunden zu haben, den wirklich bahnbrechende Neuerungen in unserem Finanzsystem und Wirtschaftssystem gibt es nicht.

Kaum jemanden ist bewusst, dass wir Menschen selbst dieses System erschaffen haben. Wir brauchen keine Sklaven der Konjunktur und der Zinsen zu sein, sondern können Ansätze für ein neues System durchsetzen.Wir können unser jetziges System gemeinsam durch ein neues ersetzen. Und ich glaube, das wird in Zukunft passieren. Die Menschen werden einsehen, dass Wachstum und Geld nicht der einzige Lebensinhalt sind. Wir werden uns durch innovative Technologien und Ideen eine Welt schaffen können, in der wir alle zur Ruhe und Muße kommen können. Geld wird gerecht verteilt, sodass jeder sich ein angenehmes Leben nach seinen Vorstellungen gestalten kann. Von allem ist genug für alle da! Technologie wird unser Leben enorm vereinfachen und dadurch werden wir uns zurück auf das Wesentliche besinnen. Es geht doch um Gesundheit, Miteinander und Genuss. Wir Menschen müssen keine Gefangene in ihrem eigens gebauten Laufrad sein, wir sind dazu geboren, um frei zu sein und unsere individuelle Lebenserfahrung wunderbar zu gestalten. Technologie und neue Systeme werden uns den Weg dahin ermöglichen.

Bitte mitmachen

http://electrouncle.wordpress.com/2013/01/11/aufruf-bitte-mitmachen-eines-tages/

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Finovate 2013. Eine kurze Vorschau (Teil 1)

Innovation und Technologie sind nicht identisch und man darf die Begriffe nicht miteinander vermischen. Allerdings erkennen immer mehr Unternehmen, dass...

Schließen