title

Blog

Eine Design Thinking Lehrstunde für Banken von Ideo

Banken wissen wenig über das Kundenverhalten

Ideo ist eine globale Innovationsberatung und nutzt einen hochmodernen Methodenbaukasten zu dem unter anderem auch Open Innovation und Design Thinking gehört. Ideos Innovationsprojekte konzentrieren sich auf die Beziehung zu den Zielgruppen ihrer Auftraggeber. Es geht um am Menschen orientiertes Design. Nur wer seine Kunden wirklich kennt und versteht, wird zukünftig noch in der Lage sein marktfähige Mehrwerte anzubieten. Banken haben hier in der Regel ein Defizit, obwohl einige Banken bereits auf Design Thinking – und David Kelley Gründer von Ideo ist einer der Erfinder des Design Thinkung – und Digital Service Design. In meinem Blogbeitrag über Pi und Albert habe ich bereits eines der Design Thinking Projekte von Ideo kurz vorgestellt. Durchgeführt im Auftrag der Commonwealth Bank of Australia. Nun habe ich einen sehr interessantes Video gefunden, in welchem man den Mitarbeitern von Ideo für 20 Minuten bei der Durchführung eines Beratungprojektes über die Schulter schauen kann.

Der Auftrag: Desiging for Savings

IDEO.org worked with the World Bank’s Consultative Group to Assist the Poor (CGAP) and Bancomer to identify opportunities for new and more accessible savings products serving low-income Mexicans. Es geht also darum Sparprodukte bzw. Sparmöglichkeiten für Menschen mit niedrigem Einkommen zu schaffen und dadurch für die Bank Bancomer neue Kundengruppen zu erschließen. Neben der Einfachheit ging es aber auch um Zugänglichkeit, also darum, über welche Wege (Kanäle) der Kunde diese Produkte am ehesten in Anspruch nehmen würde.

Hier eine ausführlichere Beschreibung des Projektes:

https://www.ideo.org/projects/designing-for-savings/completed

Was ist eigentlich Design Thinking?

Denken und entwickeln wie ein Designer und ein Architekt. Etwas wirklich NEUES in die Welt setzen, dass wird immer wichtiger. Apple hat es vorgemacht. Kein Wunder, dass Design Thinking Verfahren heute schon auf die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle angewendet wird. Grundsätzlich geht es um Veränderungen oder Innovationen, die den Menschen und sein Verhalten in den Mittelpunkt stellen. Human Centered Design. Deshalb spielt der Mensch im Entwicklungsprozeß auch ein entscheidene Rolle.
Der Design Thinking Prozess ist prinzipiell in 5 Phasen aufgeteilt. Zunächst geht es darum das Problem zu verstehen und genau zu erfassen. Die zweite Phase besteht dann aus Beobachtung. Man beobachtet Menschen und ihr Verhalten rund um das identifizierte Problem im Alltag und führt darüber hinaus Gespräche statt. In der Synthese Phase werden dann die Ergebnisse zusammen getragen. Die Ideen Phase wird vorbereitet. In der Ideen Phase werden konkrete Ideen entwickelt in Prototypen umgesetzt und möglichst frühzeitig wieder mit Menschen erprobt und an ihrem Verhalten weiter entwickelt.
Im Rahmen des Design Thinking Projekte wird letztendlich erarbeitet:

Was Menschen wünschen
Was technisch und organisatorisch machbar ist
Was unternehmerisch lebensfähig ist.

Wichtig in diesem Zusammenhang. Der Mensch steht in der Auflistung auf 1. Bei Banken steht das organisatorisch machbare oder genauer gesagt das organisatorisch wünschbare immer noch an erster Stelle. Das könnte sehr schnell zu einem Problem werden

Der Film

Unbedingt ansehen. Sehr lehrreich, sehr kurzweilig und coole Musik

Designing for Savings in Mexiko

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
GLS Bank bekommt Nachhaltigkeitspreis

Für machen Banken kommt anders sein nicht in Frage. Es gibt aber Banken, die möchten  anders sein, sind es aber...

Schließen