title

Blog

Ehrlich verdient am meisten

Wie kommuniziert man Vorteile, die nicht auf der Hand liegen?

Eine genossenschaftliche Bank ist anders als  Privatbanken, Direktbanken und auch Sparkassen, denn eigentlich gehört die Bank ja dem Kunden oder Mitglied.  Was die Genossenschaft tut, macht sie nur für ihre Besitzer. Also werde Besitzer und bleibe nicht nur Kunde. Es ist sinnvoll diesen und all die anderen Unterschiede  immer wieder darzustellen. Zu jeder Gelegenheit, an jedem Ort und in jedem Gespräch. Und beim sagen darf es natürlich nicht bleiben.

Leider sind gerade Genossenschaftsbanken  nicht für ihr offensives Marketing bekannt. Die besonderen Vorzüge werden sehr  zurückhaltend kommuniziert und man traut sich nicht auf die Fehler und Versäumnisse der Anderen hinzuweisen  Und solche Fehler gab es ja zumindest während der Finanzkrise zu hauf.

Viel zu häufig setzen wir voraus, der Verbraucher wüsste dies schon oder mache sich – zumindest bei der Auswahl der Bank und der Bankprodukte – schon die Mühe die Unterschiede herauszufinden.  Ein Unternehmen, welches diese Schwäche erkannt hat, ist Credible Finance, die sowohl mit ihrer Bewertungsplattform www.credible-finance.de als auch auf Facebook offensiv für die besonderen Vorteile der regionalen Banken werben.

Menschen entscheiden einfach

Als Kreditgenossenschaft ist man also häufig in Erklärungsnot. Erschwert wird diese Erklärungsnot durch die Zunahme der Wahl- und Vergleichsmöglichkeiten für Verbraucher. Denn auch für diese bedeutet mehr Transparenz mehr Komplexität und durch unsere Neigung zu schnellen und häufig wenig rationalen Entscheidungen, wirken die einfachen, kurzfrisig einschätzbaren und zunächst offensichtlichen Vorteile eines Angebotes stärker auf die Entscheidungsfindung

Also spielen Konditionen eine wesenliche Rolle bei der Entscheidung. Eine Bank   und gerade eine in den Regionen vor Ort präsente Genossenschaftsbank wird aber – wenn man mal ehrlich ist – nicht deshalb neue Mitglieder gewinnen wollen (und wohl auch nicht können), weil sie bessere Raten und Konditionen hat. Das – also die besseren Konditionen und Raten – ist der Grund warum der Verbraucher Mitglied der Bank werden möchte. Aber warum möchte die Bank (also die Genossenschaftsbank) dass der Verbraucher Kunde wird?

Gelungene Kampagne

Und hier beginnt eine – meiner Meinung nach – sehr gelungene Kampagne der Denver Community Credit Union über welche The Financial Brand berichtet hat und die man sich dort oder bei youtube unbedingt anschauen sollte.

Hier das erste von insgesamt drei Videos dieser absolut gelungenen und originellen Kampagne, die  wohl auch bei den Verbrauchen  sehr gut ankam. Offenbar kann sich Ehrlichkeit auch lohnen und sie muss nicht langweilig und schulmeisterlich dargebracht werden. Auch die Produktion der Kampagne wirkt nicht aufwändig oder teuer. Sie lebt vielmehr von der Idee. Und wenn man den Artikel auf The Financial Brand weiter liest, erkennt man zugleich, dass die Menschen, die hinter dieser Kampagne und der Bank stehen, offensichtlich auch nicht das Bild von einem Banker wiedergeben, welches die Mehrheit der Verbraucher so vor Augen hat, wenn sie an Banken denkt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=q4xD9uDaKfM]

Der you tube Channel

Hier geht es zur Denver Community Credit Union

Und was denken Sie? Ich freue mich über Ihre Meinung

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Lokales, mobiles und eine Idee für Werbetreibende

Menschen bruachen einen Ort Gestern ging es ja schon am Rande um das Lokale. Nicht nur dem lokalen Marketing wird...

Schließen