title

Blog

Die Botschaft verstanden?

Vergessen wir einmal kurz, dass Wells Fargo auf der Liste der „Guten Banken“ nicht gerade ganz oben steht. Dann können wir uns unbefangen dieses Video anschauen. Ein Flashmob – ich liebe übrigens Flashmobs. Zumindest dann, wenn sie mit Musik und Tanz zu tun haben und es schaffen Menschen emotional zu bewegen. Dies ist nun der erste  – sicherlich Marketing Zwecken dienende – Flashmob einer Bank, dem dies gelingt.

[youtube=http://www.youtube.com/watch?v=xjG9ggZmttk]

Und was dieses Video vor allem im Bezug auf die jungen Menschen verdeutlicht. Nur soziale Marken, die es schaffen eine wichtige Rolle im realen Lebenskontext der Menschen zu spielen und zu übernehmen, können wirklich von den sozialen Medien profitieren. Oder ist das ein Irrglaube?

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Hansjörg Leichsenring

    Lieber Herr Janek

    Wir haben wieder etwas gemeinsam: Auch ich mag Flashmobs und genau wie Sie vor allem solche mit musikalischen und künstlerischen Elementen. Danke für dieses schöne Video, ich habe es sehr genossen.

    Ich glaube allerdings, dass alle Marken grundsätzlich vom Einsatz sozialer Medien profitieren können. Das mag man gut oder bedauerlich finden, aber man muss nicht sozial sein, um soziale Medien zu nutzen.

    Beste Grüße

    Hansjörg Leichsenring

    • electrouncle

      Hallo,

      definitiv. Vielleicht nur kurz zur Konkretisierung. Ich meine sozial nicht im Sinne von gut oder einer caritativen oder wohltätigen Idee geschuldet. Es geht mir eher um die Relevanz der Marke für das alltägliche Leben der Menschen. Sicherlich kann jedes Unternehmen Social Media nutzen und über kurz oder lang wird es auch jedes Unternehmen tun. Manche wahrscheinlich sogar ohne es zu merken.

  • Stefan Swertz

    Ist dies wirklich ein Flash Mob?
    Ich denke nicht!
    Dies ist eine – wenn auch sehr ansprechende – geplante und professionell umgesetzte Form von Marketing Aktion (Smart Mob?) mit dem Ziel einer vitalen Verbreitung, das u.a. durch Sie, Herr Janek auch erreicht wird. Hut ab vor Wells Fargo!

    • electrouncle

      Hallo,

      natürlich kein richtiger Flashmob, da haben Sie schon recht. Aber eine gelungene Marketing Aktion, die sowohl offline – bei den Zuschauern – als auch online – z.B. bei mir funktioniert hat. Wenn ich dadurch natürlich auch nicht direkt zum Wells Fargo Kunden würde.

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Zuhören aber richtig

Wenn der Social Media Berater im Unternehmen ist, dann ist "Zuhören" eine grundsätzliche Empfehlung, die als erster kleiner Gehversuch vor...

Schließen