title

Darf ich vorstellen: Fintech startups II

Im Blog von Andre Bajorat haben sich mittlerweile einige Fintech startups vorgestellt. Hier sind die Nummern 4 bis 6.

 

No.4 Lendstar

 

Firma:

Lendstar UG (haftungsbeschränkt)

 

Webseite:

https://www.lendstar.de

 

Beschreibung des Produktes:

„Trust your friends, not banks“! Lendstar ist die App für alle Finanztransaktionen im sozialen Umfeld. Freunde und Bekannte leihen sich schnell, einfach und sicher Geld und können demnächst zudem Geldbeträge sammeln, Kosten aufteilen, Vorauszahlungen tätigen, in Echtzeit Geld überweisen und mit der Lendstar Kreditkarte on- sowie offline bezahlen. Lendstar bietet dem Nutzer integriert die gesamte Wertschöpfungskette aus Geld leihen, sammeln, splitten, transferieren und bezahlen an – und das alles mobil! Die App bietet neben der ausführlichen Dokumentation eine sehr gute Übersichtlichkeit aller Finanztransaktionen und macht eine einfache Interaktion und Kommunikation der User untereinander möglich.

 

Sitz:

Starnberg

 

Zielland / Länder:

Welt

 

Zielgruppe:

Consumer

 

Status der Finanzierung:

Seed

 

Produktname / Namen:

Lendstar App

 

Gründer/ Team:

Christopher Kampshoff, Florian Breunig, Adrian Jaskula, Jennifer Fizia

 

Next Steps:

Launch von Lendstar 2.0

(Lendstar-App wird ab Februar um zusätzliche Funktionen erweitert) & Einführung von Lendstar Wallet und Lendstar Card

 

Größe des Teams:

4

 

Gegründet:

20. Februar 2013

 

Segment:

payment

 

Business Modell:

Die Nutzung der Lendstar App ist kostenlos.

Die Lendstar Wallet (elektronische Geldbörse) und die Lendstar Card (Prepaid-Kreditkarte) sind die ersten von mehreren geplanten Lendstar-Bezahlprodukten. Lendstar Wallet und Lendstar Card werden voraussichtlich im zweiten Quartal 2014 in die Lendstar App integriert.

Über die Lendstar Wallet kann der User in Echtzeit Geld transferieren und mit der Lendstar Card sofort über das Geld verfügen. Egal, ob er es zum Online- oder Offline-Shoppen nutzt oder es sich weltweit am Geldautomaten auszahlen lässt. Für das Paket aus Lendstar Wallet und Lendstar Card wird für den User eine Gebühr anfallen, die alle Kosten für den Nutzer abdeckt. Diese Gebühr wird bei 1,5 EUR monatlich starten.

Mit der Lendstar Wallet und der Lendstar Card leitet Lendstar nicht nur seine Monetarisierung ein, sondern bietet dem User neue Möglichkeiten mit einem echten Mehrwert. Die Einführung dieser Bezahlprodukte ist für alle eine Win-Win-Situation.

 

Weitere Finanzierungen vorgesehen?

ja

 

Rechtsform:

UG

 

Originalbeitrag auf  paymentbanking.com

 

No.5 –cashcloud

 

 

Firma:

Cashcloud AG

 

Webseite:

http://www.cashcloud.com

 

Beschreibung des Produktes:

Wer seid ihr und was macht ihr?

Cashcloud hat eine mobile eWallet entwickelt inkl. einem Zahlungssystem für Apple iOS und Google Android.

 

Was bietet ihr?

Die cashcloud eWallet bietet:

 

EINFACHES EINLOGGEN:

per Facebook- oder Twitter- Log-in oder E-Mail-Adresse.

 

GELD SENDEN ODER ANFORDERN:

jederzeit von überall, indem einfach die betreffende Person aus der Facebook-, Twitter- oder E-Mail-Kontaktliste auswählt und der Betrag eingegeben wird.

 

GELD VERDIENEN

indem Freunde zu cashcloud eingeladen werden erhalten die Nutzer hierfür cashcredits.

 

GELD SPAREN

der Nutzer bekommt personalisiert und lokalisiert Coupons, Deals und Angebote direkt auf sein Smartphone.

 

EINFACHES BEZAHLEN

mit der cashcloud eWallet in zahlreichen Onlineshops (das Onlineshop-Netzwerk wird kontinuierlich ausgebaut).

 

KONTAKTLOSES BEZAHLEN

mit dem PayPass MasterCard NFC Sticker der zusätzlich zur cashcloud eWallet bestellt werden kann.

 

STÄNDIGE KONTROLLE

indem der Nutzer sein Konto, Guthaben, Transaktionen und persönlichen Einstellungen mit seinem Smartphone oder auf der cashcloud Homepage – jederzeit und überall einsehen und einstellen kann.

Die App basiert auf dem Prepaid-Prinzip, daher hat der Nutzer stets die Kontrolle über seine Ausgaben.

 

UNTERKONTO FÜR KINDER

Eltern können für ihre Kinder ein Unterkonto anlegen und haben somit stets die Kontrolle über die Ausgaben ihrer Kinder.

 

SICHERHEIT UND SERVICE

Kostenfreier wallet-zu-wallet Geldtransfer zwischen Privatnutzern

Keine monatlichen oder jährlichen Gebühren für den Standard-Service

Das eMoney-Konto richtet sich nach den eMoney-Richtlinien

Deine Daten werden auf dem höchsten Sicherheitsniveau gespeichert

Nur du allein hast Zugang zu den Daten, die du an cashcloud übermittelt hast

 

Über euch:

Cashcloud beabsichtigt, der führende Anbieter im Bereich eWallet-Lösungen für Zahlungsdienstleistungen (P-to-P „Social Network“ Zahlungen), virtuelle Kartenzahlungen (Kredit- und Bankkarten), Coupons für Aktionspreise und lokalisierte Angebote per Smartphone zu werden!

Cashcloud ist ein neues mobiles Bezahlsystem, dass das virtuelle Online-Banking mit Prepaid-Karten-Funktionen kombiniert. Mit NFC (kontaktlose Bezahltechnologie), erweitert es die traditionellen Bankdienstleistungen und das Online-Banking um einen neuen Kanal.

In die cashcloud eWallet wurde die virtuelle Währung “cashcredits” implementiert. Diese ist eine alternative und bequeme Bezahlmethode für alle digitalen Waren und Dienstleistungen.

 

Sitz:

Luxemburg

 

Zielland / Länder:

SEPA Raum

 

Zielgruppe:

Beides

Status der Finanzierung:

Serie A / B / C

 

Produktname / Namen:

cashcloud mobile eWallet

 

Gründer/ Team:

Sven Donhuysen, Olaf Taupitz

 

Next Steps:

Bring the world up to mobile payment

 

Größe des Teams:

35

 

Gegründet:

2012

 

Segment:

payment

 

Business Modell:

Freemium, Transactions, Advertisement

 

Weitere Finanzierungen vorgesehen? :

Ja

 

Rechtsform:

AG

 

Orgiginalbeitrag auf paymentbanking.com

 

No.6 –Reskribe

 

Und die Nummer 6 in der Reihe der FinTech StartUps. Heute das Payment-Startup Reskribe aus dem Liquid Labs Labor.

 

Was macht Reskribe?

Reskribe automatisiert die wiederkehrenden Kundenabrechnungen per Kreditkarte, PayPal und Lastschrift von SaaS und Abo-Commerce Anbietern. Reskribe übernimmt alle Prozesse von der Registrierung des Kunden, über die Zahlungsabwicklung, der Rechnungslegung, dem Mahnwesen bis zum Berichtswesen. Reskribe richtet sich speziell an Unternehmen mit Sitz in Europa und deckt alle regulatorischen Vorschriften und gängigen Zahlungsverfahren ab.

 

Webseite:

http://www.reskribe.com/

 

Sitz:

Hamburg

 

Zielland / Länder

Deutschland / Europa

 

Zielgruppe

B2B

 

Produktname:

Reskribe

 

Teamgröße:

8

 

Gegründet:

2013

 

Rechtsform:

GmbH

 

Originalbeitrag auf paymentbanking.com

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Banken in der Fintech Falle

Als Verbraucher haben wir häufig den Eindruck, dass sich Banken und deren Angebote kaum voneinander unterscheiden. Es scheint eine unsichtbare...

Schließen