title

Blog

Da fällt mir jetzt gar nichts (mehr) ein

Es gibt Tage, da wird das bloggen zur Qual. Das kommt davon, wenn man sich nicht an jene Tipps oder Regeln hält, die man tagtäglich den eigenen Kunden predigt. Oder davon, dass man mit dem Bloggen kein Geld verdient bzw. es sich um eine selbst gewählte Nebenbeschäftigung und keine bezahlte Hauptbeschäftigung handelt.

Gar nichts mehr ein fällt mir aber auch, wenn sich bei Gunther Jauch ausschliesslich über siebzig jährige über die Zukunft der Energieversorgung unterhalten und ein Herr Clement Plattitüden und Halbwahrheiten von sich gibt, die einem die Haare zu Berge stehen lassen. Was die Frage aufwirft, wofür es eigentlich solche Sendungen gibt und was eigentlich aus dem Bildungsauftrag der öffentlich rechtlichen Fernsehsender geworden ist?

Zum Thema Energie empfehle ich den folgenden weiterführenden Artikel.

Mir fällt auch nichts mehr ein, wenn ich in der Zeit lese, dass Banken – in diesem Fall eine spezielle Bank- durch zwei unterschiedliche Bilanzierungsverfahren, einmal
profitabel und einmal verluststrächtig agieren können, ohne dabei gegen Gesetz und Ordnung zu verstoßen.Die Zeit berichtet in dem Artikel: Wie man´s gerade braucht von diesem Fall.

Und genauso wenig fällt mir noch ein, wenn sich Menschen, die ständig über das demokratisierende Potential von Facebook schreiben, sich auf einmal freuen, weil Unternehmen nun Pinnwände moderieren, Dialoge kanalisieren und damit Kundenmacht, die ja gerade auf die große Zahl angewiesen ist, damit sie entstehen und wirken kann, also darauf, dass Kunden mit gleichen Probleme voneinander wissen und sich verbinden können, einschränken können.

Und weil mir nichts mehr einfällt, ist jetzt auch Schluss. Der Beitrag wurde übrigens auf meinem iphone geschrieben. In der Bahn. Zu der mir schon lange nichts mehr einfällt

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

  • Martin Burch

    Ich hoffe Sie haben ds iphone danach ausgemacht und die Aussicht aus dem Fenster genossen 😉

    Schönen Tag und an dieser Stelle mal nicht monetär aber trotzdem Danke für Ihren Blog!!!

    • electrouncle

      Hallo Herr Burch,

      vielen Dank für Ihren Kommentar und danke an Sie als Leser. Das iphone muss man wirklich öfters mal ausmachen, damit man mal was von der häufig so schönen Landschaft und den noch viel interessanteren Menschen und Tieren darin mitbekommt.

      mfg
      Boris Janek

  • adisfaction AG

    manchmal fällt einem nichts mehr ein, wenn einem viel auffällt – und das letztere zeichnet sie aus. immer wieder interessant und z.t auch amüsant. gerne weiter so!

    • electrouncle

      Hallo Herr Schwertz,

      danke für die Blumen. So ein Lob hört man ja auch nicht alle Tage

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
„Kundenverhalten ist das Killer App“

Auch Karten können Online Die Welt ist Online. Fast alles wird Digital. Es ist immer weniger möglich zwischen Online und...

Schließen