title

Auch FKK Banking bald möglich

Wer etwas bezahlen möchte brauchte lange Zeit Bargeld. Es folgten Schecks. Dann kamen  EC und Kreditkarte hinzu. Es folgte das Mobiltelefon. Watches und glasses stehen auch schon in den Startlöchern. Und während wir uns noch fragen, wie das alles gehen soll und ob wir Menschen das wirklich brauchen, hat auf der Techcrunch Disrupt SF 2013 Matthew Drake in einem hackathon gezeigt, wie man nur mit Handgesten bezahlen kann.

Wir sprechen hier noch nicht über ein serienreifes Produkt. Ob eine solche Lösung überhaupt einmal auf irgendeinen Markt kommt, können wir auch noch nicht wissen. Aber offenbar ist „fast“ alles möglich. Matthew Drake hat für seinen hackathon auf   ein Zahlungsterminal zugegriffen, welches mit Secret Handshake-Software und einem Sprung-Motion-Controller arbeitet. Offenbar verfügen amerikanische Zahlungsterminals teilweise über diese Technologie. Diese Idee würde die Aufwände bei Händlern wohl extrem reduzieren. Die bei Händlern entstehenden Kosten sind ja auch hierzulande noch ein Hindernis für die Durchsetzung von mobilen Payment Systemen.

Vielleicht bringt Drakes Idee oder soll ich lieber sagen Aktion in Deutschland  sogar den Durchbruch für geldloses bezahlen. FKK soll ja hierzulande noch recht beliebt sein und in deutschen Saunen ist Kleidung auch strikt verboten.

Weiterführende Links

Secret Handshake Lets You Pay With Hand Gestures And Leap Motion – No Phone Or Card Required

System uses handgestures for mobile payment

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Blogparade: Social Media im Unternehmen. Darauf kommt es an?

Dr. Klein und die CreditPlus Bank haben eine Blogparade zum Thema “Social Media in Unternehmen gestartet. Ich mache da jetzt mal mit. Stelle...

Schließen