title

15 Bücher, die „Fintech“- Gründer lesen sollten

It’s All Over Now, Baby Blue

Fintech scheint vorbei zu sein. In den (sozialen) Medien und auch auf Konferenzen ist lange beschlossen: Fintechs können sich ohne die Hilfe der Banken nicht im deutschen Markt etablieren. Ab sofort haben sich alle lieb. Außer schöne neue Interfaces und einige wenige alternative Produkte ist für den Endkunden nichts dabei herum gekommen. Und die einzigen Fintechs, die letztendlich überleben werden, sind die Brückenbauer, die auf der PSD2 Welle reiten? Wir (nein Ich) stelle(n) fest, dass die Mitarbeiter von Banken und Fintechs ganz überwiegend auf Kuschelkurs sind und eine Art Kokon gebaut haben, innerhalb dessen sie nicht mehr mitbekommen oder mitbekommen möchten, was außerhalb ihres Alltags, ihrer Branche und ihrer Welt vor sich geht.

 

Fintech Baby

Meiner Meinung nach stehen wir aber nicht am Ende sondern eher am Anfang. Möglicherweise beginnt dieser Anfang mit dem Ende von Fintech, weil die meisten Menschen da draussen noch nicht verstanden haben, dass eine andere und bessere Finanzwelt nicht mit dem Denken in Technologie oder einer Vereinfachung an der Kundenstelle beginnt, sondern eher mit einem „Massive Transformative Purpose. Also mit einer kühnen, verwegenen und erstrebenswerten Idee, welche auf eine fundamentale Transformation ausgerichtet ist, die sich nicht daran orientieren darf bessere oder andere Banken zu entwickeln, die also stattdessen aus einem eigenen „Warum“ erwachsen müsste. Die damit nicht weiterhin für das Eine oder vielleicht auch die Zehn % arbeiten, sondern z.B. wie der Plattform Cooperativismus  an anderen Unternehmen, einer anderen Wirtschaft und an einer anderen Gesellschaft interessiert sind. Insofern würde  diese Veränderung sehr wahrscheinlich weder aus den WHUs und EBS dieser Welt noch aus den bekannten Beratungshäusern und wohl auch nicht aus den Reihen der etablierten Banken kommen.

Der Platform Cooperatismus wiederum baut darauf den technologischen Kern von Uber, Airbnb, Task Rabbit etc. zu klonen. Hinzu kommen die genossenschaftlichen Werte der Subsidarität, Solidarität und Hilfe zur Selbsthilfe sowie eine neu Konzeption von Innovation und Effizienz in Richtung Gemeinwohl statt Profite für einige wenige.

 

Hier nun eine Liste von Büchern, für alle, die an die nächste Phase der Veränderung glauben und diese womöglich aktiv getalten möchten

 

Throwing Rocks on the google Bus Douglas Rushkoff

Ausgerechnet aus den USA, deren Silicon Valley Philosophie die ganze Welt erobert, kommt dieses aufrüttelnde Buch, das ein umdenken fordert, auf kooperative digitale Plattformen setzt und die Commons als Grundprinzip der Vereitlung von land, Ressourcen und Eigentum sieht.

Hier kaufen

 

Die Blockchain Revolution (Don Tapscott und Alex Tapscott)

Über eine Technologie, die die Welt verändern wird und welche die Basis für eine Neuerfindung der kooperativen Ökonomie werden wird

Hier kaufen

 

ValueWeb (Chris Skinner)

Es geht um die Bank der Zukunft und vor allem auch über Bitcoin und Blockchain, also um das „Vertrauens Internet“ das zahlreiche Intermediäre überflüssig macht, aber auch die Basis für die neue genossenschaftliche Welt sein könnte

Hier kaufen

 

Bank 2.0 und Breaking Banks von Brett King

Brett King ist der König der Fintech Revolution. Alle seine Bücher sollte man eigentlich gelesen haben, vor allem wenn man ausgebildeter Banker ist und sehen möchte, wie nicht Banker die Bank von morgen bauen. Der Untertitel von Bank 2.0: Wie Kunden Verhalten und Technologie die Zukunft der Finanzindustrie verändern, sagt alles. Beide Bücher müssten inzwischen auch in deutscher Sprache vorhanden sein.

Hier kaufen

 

Rework (Jason Fried & Davice Heinemeier Hansson)

Eigentlich das Inspirationsbuch für Startups. Sie werden kaum einen Startup Gründer finden, der dieses Buch nicht gelesen hat. Die Basis für eine neue Kultur und ein neues Denken auch in Ihrem Unternehmen. Mache keine Pläne, suche keine Investoren von aussen, ignoriere den Wettbewerb, sei kein workaholic und viele weiter nützlich Tipp. Das Einzige das man tun muss: Aufhören zu reden und machen

Hier kaufen

 

Ours to hack and to own (Trebor Scholz und Nathan Schneider)

Ein Reader mit Artikeln von zahlreichen Persönlichkeiten des „Plattform – Kooperativismus“. Unter anderem auch von Michel Bauwens, Douglas Rushkoff, Trebor Scholz und vielen mehr. Die Welt kann über kooperative Hacks zum besseren verändert werden. Mit einer Hacker Kultur soll ein faireres Internet und eine neue Vision der Arbeit entwickelt werden. Auch in Deutschland nimmt diese Bewegung langsam Fahrt auf. Thomas Dönnebrink einer der deutschen Vertreter war in diesem Frühjahr  zu Gast auf der GENOpreneurship Summit Köln.

Hier kaufen

 

The new capitalist manifesto (Umair Haque)

Schon im Jahr 2011 geschrieben, noch unter dem Eindruck der Finanzkrise. Ein Plädoyer für einen konstruktiven Kapitalismus, der auf Kreativität, Resilienz, Responsivität und die vollständige Vermeidung von Müll (cradle to cradle) setzt und von jedem Unternehmen die Entwicklung eine deutliche Vision und Haltung fordert.

Hier kaufen

 

Gamechanger Peter Fisk

330 Seiten Inspirationen für Menschen und Unternehmen die das Spiel gewinnen wollen, indem Sie die Regeln ändern. Die englische Version ist übrigens besser, da die deutsche Übersetzung an einigen Stellen misslungen ist.

Hier kaufen

 

Business Model Generation Alexander Osterwalder und Yves Pigneur

Fast schon die Bibel aller Innovatoren, die in jedem Genossenschaftsunternehmen vorhanden sein sollte.

Hier kaufen

 

Digital Innovation Playbook (Dark Horse)

Ein Arbeitsbuch für Gründer, Manager und Macher, mit dessen Hilfe aus jedem Unternehmen eine Design Thinking Fabrik macht.

Hier kaufen

 

Gemeinwohlökonomie (Christian Felber)

Eine demokratische Bewegung wächst. die Gemeinwohl Ökonomie. Ein vollständiges Alternativmodell, das Menschenwürde, Solidarität, Ökologische Nachhaltigketi, soziale Gerechtigkeit sowie Demokratie, Mitbestimmung und Transparenz in den Fokus stellt.

Hier kaufen

 

Exponential Organizations (Ismail, Malone + van Geest)

Die Autoren beschreiben und analysieren eine neue Generation von Unternehmen, die auf der Basis exponentieller Technologien exponentiell wachsen. Sie beschreiben die Schlüsselfaktoren um 10 mal statt 10 % besser zu performen.

Hier kaufen

 

Antrifragiglität (Nassim Nicholas Taleb)

Mit Taleb gewinnen wir eine neue Perspektive auf die Welt. In Richtung der Absänger von Fintech könnte man sagen: Erstes kommt es anders und Zweites als man denkt. Der nächste schwarze Schwan wartet schon hinter der nächtsen Ecke. Wie gehen wir also mit einer Welt um, die wir nicht verstehen und wie können wir durch Antifragilität profitieren. Dieses Buch wurde wohl noch nicht von so vielen Managern und Politikern gelesen

Hier kaufen

 

Reinventing Oganizations (Frederic Laloux)

 

Dieses Buch ist fast schon eine Utopie. Es beschreibt – allerdings an vielen Stellen durchaus schon praktizierte Organisationsmodelle – die auf Ganzheitlichkeit, Selbstorganisation, unf evolutionären Sinn setzen. Diese Art von Organisationen werden sich – so Frederic Laloux – in der Postmoderne verstärkt herausbilden, da in komplexen Umwelten klassische Organisationen immer weniger funktionieren werden

 

Technology vs. Humanity (Gerd Leonhard)

Die technologische Entwicklung hat einen Punkt erreicht, an dem es zumindest erlaubt sein sollte, sich über deren Folgen im Hinblick auf den Menschen, seinen Körper und sein Bewusstsein Gedanken zu machen. Zukunftsforscher Gerd Leonhard stellt deshalb die Frage: Wie entwickeln und nutzen wir die Technologie ohne selber zu Technologie u werden. Technologische An- und Verwendung braucht spätestens in dem Moment Ethik, in dem Maschinen zu Menschen und Menschen zu Maschinen werden können.

Hier kaufen

 

 

Boris Janek

AUTHOR - Boris Janek

Post A Comment

 

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Deutsche Bank API für Startups
NEUE API DER DEUTSCHEN BANK FORCIERT ZUSAMMENARBEIT MIT STARTUPS

Dies ist ein Gastbeitrag von Joris Hensen, Projekt- und Innovationsmanager, DeutscheBank, Digital Solutions. Gastbeiträge erscheinen in diesem Blog unbearbeitet und unkommentiert....

Schließen